Der coolste Beauty-Trend des Jahres: Indie-Girl-Hair

Sarah Ellen zeigt die Trendfrisur 2017. Foto: Dimitrios Kambouris/Getty Images

Neues Jahr, neuer Style
Im noch jungen Jahr 2017 haben bereits zahlreiche Promi-Ladys für sich entschieden, dass Blondinen wohl ein wenig mehr Spaß haben – und ließen sich die Haare blond färben. Doch bei der neuen Haarfarbe ist es nicht geblieben, auch ein frischer Trend-Haarschnitt wabert durch die Fashion-Szene und die Promi-Welt und der sieht so aus: ein locker fallender Long-Bob mit sanften Stufen und natürlichen Wellen. Wichtig: Die Haare sollen natürlich fallen und nicht zu gestylt oder gar streng wirken. Das sogenannte Indie-Girl-Hair ist schon jetzt der ultimative Beauty-Trend des Jahres.


Diese VIPs machen mit
Mit von der Partie sind Celebrities wie Olivia Wilde (32), Jennifer Lawrence (26) oder die bildhübsche australische Schauspielerin Sarah Ellen (19). Sogar Katy Perry (32) trennte sich von ihrer lackschwarzen Mähne und ist nun mit lässigem Indie-Hair unterwegs. Ihre neue Frisur präsentierte sie jüngst bei den Grammy Awards in Los Angeles und heimste viel Lob für das Umstyling ein. Auch Model Staz Lindes (23) macht vor, wie stylisch eine wilde Indie-Frisur aussehen kann.

Katy Perry bei den Grammys in Januar 2017. Foto: Frazer Harrison/Getty Images

Immer schön lässig bleiben
Der Name des Trends ist an den Look der coolen Mädels angelehnt, die bei Konzerten angesagter Indie-Bands wie Arcade Fire, Kings of Leon oder The Strokes reihenweise im Publikum stehen. Sprich: Ankle-Boots oder ausgetretene Sneaker, Röhren-Jeans und lässige Baumwoll-Shirts und – wichtig! – eine Bikerjacke leger über die Schultern gelegt. Die Haare wirken bei den Indie-Girls nie zu gestylt, eher betont messy.

Deborah “Debbie” Harry von Blondie im Jahr 1978. Foto: RICHARD YOUNG/REX/Shutterstock

Das Original
Wer sich lieber von einer waschechten Ikone inspirieren lassen will, als von hippen Mädels oder jungen Promi-Damen, kann einfach alte Aufnahmen von Superstar Debbie Harry (71) anschauen, die mit ihrer Band Blondie seit dem Ende der 70er-Jahre mit Songs wie „Call me“ oder „Heart of Glass“ Welthits landen konnte. Ihr Look inspiriert offenbar bis heute.