Der geniale Trick einer Lehrerin, um die Aufmerksamkeit der Schüler zu testen

Style International Redaktion
·Lesedauer: 2 Min.

Die Coronavirus-Pandemie stellt Lehrer beim Homeschooling momentan vor ganz neue Herausforderungen. Eine der größten ist es, sicherzustellen, dass die Schüler auch wirklich bei Tests oder Klassenarbeiten die Aufgabenstellung lesen.

Neue Herausforderungen im Homeschooling (Bild: Getty Images)
Neue Herausforderungen im Homeschooling (Bild: Getty Images)

Diverse Lehrer haben bereits eine neue Methode genutzt, damit ihnen das gelingt. Allerdings scheiden sich an dem Trick die Geister: Die einen halten ihn für „genial”, die anderen sagen, er werde nie funktionieren.

TikTok-Nutzerin „The Creator Educator” hat den Unterrichts-Trick erklärt. Dabei wird eine etwas alberne Extraufgabe in der Aufgabenstellung für ein Quiz versteckt. Ihre Anweisung lautete, dass die Schüler wie eine Katze miauen sollen.

Bericht: Mehr als 3000 deutsche Schulen wegen Corona ohne Regelbetrieb

Die TikTokerin, die an einer Grundschule unterrichtet, hat das Ergebnis gefilmt, wie der Test mit dem Lesen der Aufgaben bei einem Mathe-Quiz gelaufen ist. Langsam fingen immer mehr Kinder an, darauf zu reagieren. Als mehrere Kinder miaut hatten, waren einige der Schüler merklich verwirrt. „Warum sagt jeder miau?”, fragt ein Schüler während des Videoanrufs.

„Ooooh, warum hat jeder miau gesagt?”, erwidert The Creator Educator. „Wer kann es mir sagen?” Einer ihrer Schüler erklärte, es sei ein „Test, um zu sehen, wer zuhört.”

Eltern sind gespalten

The Creator Educator erklärt in der Video-Unterschrift, dass sie die Idee von einer anderen Lehrerin bei TikTok übernommen hat. Viele der Kommentierenden identifizierten sie als Mrs. Shannon. In ihrer Version erhielten die Schüler Extrapunkte, wenn sie während dem Test miauten – aber anscheinend taten das mehr als 90 Prozent ihrer Schüler nicht.

Die Methode wurde von Eltern und Lehrern bei TikTok hoch gelobt. Eine Reihe von Nutzern kommentierte das Video von The Creator Educator und schrieb, was für eine „tolle Idee” das sei. „Ich bin echt begeistert”, schrieb ein Nutzer.

Meine Kinder an der High School würden anfangen zu miauen, nur weil die anderen es auch tun”, scherzte jemand. Andere waren etwas kritischer und schrieben, dass es vielen Schülern auch unangenehm sein könne, während einem Test laut ein komisches Geräusch zu machen. „Hört sich gut an, aber mein Sohn ist sehr ängstlich und würde sich das nie trauen”, schrieb jemand. „Meine Sozialphobie sagt nein danke”, stimmte jemand anderes zu.

Schüler könnten auch “miau” schreiben

Mrs. Shannon erklärte in einem nachfolgenden Video, dass sie in die Aufgabe geschrieben hat, dass die Schüler auch im Chat „miau” schreiben können, wenn sie sich nicht trauen, es laut zu sagen. Sie fügte hinzu, dass einige Leute ihre Methode als „degradierend” bezeichnet hatten, obwohl sie das Wort „miau” ausgewählt hatte, weil ihre Schüler wissen, dass sie Katzen liebt.

Kurioses Verbotsschild an französischer Schule: Kinder werfen verboten!

„Bitte denkt daran, ein 30-Sekunden-Video erzählt nicht die ganze Geschichte”, untertitelte die Lehrerin ihren Clip.

VIDEO: So bringt ein Schulbeamter Kinder auf andere Gedanken

Dillon Thompson