Deshalb sind Meghan und Harry bei „Trooping the Colour“ am Balkon hinten gestanden

Bei der diesjährigen „Trooping the Colour“-Parade hatte die Herzogin von Sussex ihren ersten öffentlichen Auftritt seit der Geburt von Sohn Archie.

Aber obwohl sie zu den ranghöchsten Mitgliedern der königlichen Familie gehören, schienen Meghan Markle und ihr Gatte Prinz Harry beim Betrachten der alljährlichen Feierlichkeiten am Balkon nach hinten gedrängt worden zu sein.

Die Königin und Prinz Charles nahmen erwartungsgemäß ihre Plätze ganz vorne ein, während William, Kate und deren Kinder direkt neben Charles standen - eine nicht ganz so subtiles Andeutung auf die Thronfolge.

Auf der anderen Seite der Queen stand ihr drittes Kind Prinz Andrew, gefolgt von den königlichen Kindern Viscount Severn, Isla und Savanna Phillips und deren Eltern Peter und Autumn Philips, während Meghan und Harry hinter Andrew versteckt waren.

Der Herzog und die Herzogin von Sussex bei der „Trooping the Colour“-Parade. (Foto: PA)

Die Anordnung blieb in den Sozialen Netzwerken nicht unbemerkt und viele Fans der Königsfamilie waren enttäuscht, dass Harry fast nicht zu sehen war.

Harry und Meghan waren ganz hinten am Balkon versteckt, hinter Prinz James, Viscount Severn and Isla und Savannah Phillips. Foto: Getty

Ehrlich jetzt. Der einzige Grund, warum die Welt sich für diesen britischen Pferdeumzug interessierte, war, dass Prinzessin Meghan in Glanz & Gloria ihrer strahlenden Jugend anwesend sein würde. Die Royals versuchten, 500 Leute und Babys auf diesen Balkon zu packen, aber Meghan überstrahlte sie trotzdem alle. #TroopingtheColour #SussexSquad

Also, wenn KP vorhatte, Streitgerüchte zu beruhigen, indem Meghan, Harry und Kate in derselben Kutsche fuhren, dann hat das nicht funktioniert. Die Cams und Sussexes waren am Balkon meilenweit voneinander entfernt, im Gegensatz zu letztem Jahr – da standen sie beieinander. Zumindest hat Kate dieses Jahr nicht allen die Show gestohlen.

Eine Person ließ den “Streit“ zwischen William und Harry anklingen, über den alle spekulieren. Diese Person merkte auch an, dass die Sussexes außerdem sehr weit weg von den Cambridges standen.

„Also, wenn Kensington Palace (sic) vorhatte, Streitgerüchte zu beruhigen, indem Meghan, Harry und Kate in derselben Kutsche fuhren, dann hat das nicht funktioniert“, sagte die Person. „Die Cams und Sussexes waren am Balkon meilenweit voneinander entfernt, im Gegensatz zu letztem Jahr – da standen sie beieinander.“

Warum Meghan und Harry hinten gestanden sind

Bei jeder königlichen Veranstaltung gibt es eine Rangordnung. Das ist der Grund, warum Harry und Meghan normalerweise nach William und Kate auftreten und warum Kate und Meghan oft einen Schritt hinter ihren jeweiligen Gatten gehen.

Wir alle wissen, dass der Herzog und die Herzogin von Cambridge und deren Kinder in der direkten Thronfolge stehen, während Harry auf Nummer Sechs in der Thronfolge abgefallen ist und Baby Archie sogar nur Nummer Sieben ist.

Das erklärt, warum William und Kate vorne gestanden sind, aber nicht, warum Prince Andrew Meghan und Harry den Blick versperrt hat – er ist derzeit Nummer Acht in der Reihe der Thronfolge.

Prinz Andrew stand anstelle ihres Gatten Prinz Philips – der sich von allen öffentlichen Pflichten zurückgezogen hat – neben der Queen. Foto: Getty

Auch hier hat die Tradition eine Antwort parat. Das letztjährige “Trooping the Colour“ war das erste Mal, dass der Gatte der Queen, Prinz Philip, nicht teilnahm, da er sich von seinen öffentlichen Pflichten zurückgezogen hatte.

In allen Jahren zuvor hatte er beim alljährlichen Ereignis den Platz an der Seite der Königin eingenommen, während Prinz Charles auf ihrer anderen Seite stand.

Und wer nahm 2018 den Platz des Herzogs von Edinburgh an der Seite der Queen ein? Niemand anderer als Prinz Andrew, der dasselbe dieses Jahr wieder tat.

Meghan und Harry standen bereits 2018 eher hinten mittig und damals erklärte der Experte zum Königshaus, Joe Little, gegenüber People-Magazin: „Sie [Meghan] stand vielleicht nicht so sehr im Vordergrund wie manche Leute erwartet hätten, aber es gibt eine Rangordnung.“

„Es war keine Missachtung beabsichtigt, aber nachdem William der ältere Bruder ist, kommt er mit seiner Frau als erstes hinaus.“

Bei „Trooping the Colour“ 2018 war Prinz Andrew ebenfalls an der Seite der Königin, während Harry und Meghan hinten standen. Foto: Getty
In allen vorangegangen Jahren, wie hier im Jahr 2017, wurde die Königin von Charles auf einer Seite flankiert und von Prinz Philip auf der anderen. Harry ist auch hier hinten. Foto: Getty

Erster öffentlicher Auftritt seit Archies Geburt

Die „Trooping the Colour“-Parade markiert alljährlich den offiziellen Geburtstag der Königin in London und war Meghans erster öffentlicher Auftritt seit der Geburt von Archie, ihrem gemeinsamen Sohn mit Harry.

Die Sussexes nahmen neben anderen Mitgliedern der königlichen Familie an der Kutschenprozession vom Buckingham Palace entlang The Mall zur Horse Guards Parade teil und saßen dabei neben der Herzogin von Cornwall und der Herzogin von Cambridge.

Harry und Meghan winken den Menschen. [Foto: PA]
Die vier plauderten in der Kutsche, während sie The Mall hinunter fuhren. [Foto: PA]

Meghan sah in einem weitärmligen dunkelblauen Ensemble von Clare Waight Keller of Givenchy elegant aus. Sie trug dazu einen passenden Barett-Hut von Noel Stewart, der demjenigen sehr ähnlich sah, den sie bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie im vergangenen Jahr getragen hatte.

Was die Royals getragen haben

Meghans Schwägerin Kate wählte ein sonnengelbes Kleid von Alexander McQueen mit einer blumigen Kopfbedeckung von Philip Treacy.

Camilla trug ein grünes, besticktes Kleid von Designer Bruce Oldfield und einen breiten cremefarbenen Hut von Philip Treacy.

Harry trug seine volle Blues- und Royals-Uniform. Im Gegensatz zu anderen Mitgliedern der königlichen Familie – darunter Prinz Charles, Prinzessin Anne, Prinz Andrew und Prinz William – ritt Harry nicht zu Pferd ein, weil er nicht die Position eines königlichen Oberst der Household Division inne hat.

Die Königin auf dem Weg vom Buckingham Palace zur Horse Guards Parade in London, vor der „Trooping the Colour“-Zeremonie, mit der sie ihren offiziellen Geburtstag feiert. (Foto: PA)

Die Queen, die eigentlich am 21. April 93 Jahre alt wurde, trug Angela Kelly und führte die anderen Mitglieder ihrer Familie auf den Balkon des Buckingham Palace, um die Flugshow der Royal Air Force zu sehen.

Der erste öffentliche Auftritt von Prinz Louis

Meghans und Harrys Sohn Archie war nicht anwesend, aber Kates und Williams jüngstes Kind Prinz Louis gab sein Debüt am Balkon.

Das junge Königsmitglied zog ein paar lustige Grimassen. Foto: Getty

Der 13-Monate-alte wurde während der Flugschau zwischen seinen beiden Eltern herumgereicht und zog einige ziemlich lustige Grimassen, während seine älteren Geschwister ehrfurchtsvoll zuschauten.

In einer süßen Hommage an seinen Onkel Prinz Harry trug Louis genau das gleiche Outfit, das der Herzog von Sussex 1986 bei „Trooping the Colour“ getragen hatte.

Louis trug das gleiche Outfit wie Prinz Harry bei seinem „Trooping the Colour“-Auftritt im Jahr 1986. Fotos: Getty

Bianca Soldani