Deutsche Anleihen: Kursverluste - Konjunkturzuversicht wächst

·Lesedauer: 1 Min.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Dienstag etwas nachgegeben. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future <DE0009652644> fiel bis zum Mittag um 0,10 Prozent auf 175,13 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf minus 0,57 Prozent. In fast allen Ländern der Eurozone stiegen die Renditen.

Die wachsende Konjunkturzuversicht an den Finanzmärkten belastete etwas die Festverzinslichen. In China hatte der Stimmungsindikator für mittlere und kleinere Industriebetriebe sich im November überraschend aufgehellt. Er stieg auf den höchsten Stand seit zehn Jahren.

Für Zuversicht sorgen auch Fortschritte bei der Impfstoffentwicklung. Am Dienstag haben die Mainzer Firma Biontech <US09075V1026> und der US-Pharmariese Pfizer <US7170811035> mitgeteilt, dass sie bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (Ema) bereits am Montag die Zulassung ihres Corona-Impfstoffs in der EU beantragt haben. Sie folgen damit dem US-Konzern Moderna <US60770K1079>.

Die Verbraucherpreise im Euroraum sind unterdessen erneut gesunken. Die Jahresinflationsrate lag im November bei minus 0,3 Prozent. Die Märkte wurden durch die Daten nicht bewegt, da die Entwicklung erwartet wurde. In den USA wird am Nachmittag der viel beachtete Einkaufsmanagerindex ISM für die Industrie veröffentlicht.