Devisen: Eurokurs steigt weiter Richtung 1,07 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 ist am Dienstag im Handel mit dem US-Dollar gestiegen und hat damit an die Kursgewinne vom Wochenauftakt angeknüpft. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0681 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Montagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag deutlich tiefer auf 1,0597 Dollar festgelegt.

Seit Beginn der Woche ist der Kurs des Euro um etwa einen Cent gestiegen. Am Markt wurden die Kursgewinne mit der jüngsten Entwicklung der Kapitalmarktzinsen erklärt. In den USA war die Rendite für Staatsanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren zunächst auf über fünf Prozent gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit 16 Jahren. Dann setzte aber eine kräftige Gegenbewegung ein. Die Renditen für US-Anleihen sind von den Höchstständen deutlich zurückgefallen, was den Dollar belastet und dem Euro im Gegenzug Auftrieb verliehen hat.

Im Tagesverlauf dürften neben den Kapitalmarktzinsen auch neue Konjunkturdaten stärker in den Mittelpunkt rücken. Auf dem Programm stehen erste Daten zur Stimmung der Einkaufsmanager in der Eurozone im Oktober. Der Konjunkturindikator wird am Devisenmarkt stark beachtet und könnte für neue Impulse sorgen.