Die besten Coachella-Outfits 2022

·Freie Autorin
·Lesedauer: 3 Min.

Coachella is back, endlich wieder Festival-Time! Zwei lange Jahre mussten wir pandemiebedingt warten, bevor wir wieder mit aufregenden Coachella-Outfits der Stars belohnt werden. Und was haben wir das Schaulaufen der Promis vermisst! Denn schließlich sind es die Looks der Stars, die neben musikalischen Highlights wie Billie Eilish, Doja Cat oder Harry Styles, für jede Menge Fashion-Inspiration für den Sommer sorgen. Hier die zehn besten – und extravagantesten – Coachella-Outfits 2022.

Coachella macht Spaß – wie man Alessandra Ambrosio, Matheus Mazzafera und Ludi Delfino ansehen kann (Bild: Matt Winkelmeyer/Getty Images for Coachella)
Coachella macht Spaß – wie man Alessandra Ambrosio, Matheus Mazzafera und Ludi Delfino ansehen kann (Bild: Matt Winkelmeyer/Getty Images for Coachella)

Coachella-Outfits 2022 – diese Stars zeigen, wie der Festival-Look geht:

1. Vanessa Hudgens

Sie ist und bleibt die Göttin des Coachella: Vanessa Hudgens. Die Schauspielerin beweist, dass es für den perfekten Festival-Look so gut wie nichts braucht. Ein Monokini, ein überlanges Netztop und ein Lächeln reichen völlig aus!

2. Leonie Hanne

Diesem Motto auf dem Coachella-Festival bleibt auch Influencerin Leonie Hanne treu – in einem aufregenden Cut-out-Kleid mit Granny Pants, Statementkette und spitzen Boots. Der Naked-Dress-Trend ist in diesem Sommer nicht mehr wegzudenken!

3. Alessandra Ambrosio und Ludi Delfino

Alessandra Ambrosio und Ludi Delfino ganz in Weiß (Bild: Matt Winkelmeyer/Getty Images for Coachella)
Alessandra Ambrosio und Ludi Delfino ganz in Weiß (Bild: Matt Winkelmeyer/Getty Images for Coachella)

Es bleibt die Trendfarbe des Sommers: Alessandra Ambrosio und Ludi Delfino beweisen, dass ein Komplett-Look in Weiß bei heißen Temperaturen immer geht – vor allem, wenn er so hot ist wie bei diesen beiden Damen.

4. Paris Hilton

Und auch Paris Hilton greift zur Trendfarbe. In einem weißen Flatterkleid mit Overknees legt sie einen dramatischen Auftritt hin. Übrigens: Wer hat behauptet, dass man Weiß und Beige nicht kombinieren soll? Die Hotelerbin zeigt, dass es funktioniert.

5. Kim Kardashian

Die Gladiator-Sandalen sind zurück – und Kim Kardashian zeigt, wie man diese am besten in Szene setzt. Man nehme eine futuristische Sonnenbrille, ein bauchfreies Top und einen Rock mit XXL-Ausschnitt, der natürlich viel Bein zeigt. Et voilà, fertig ist der perfekte Coachella-Festival-Look!

6. Caro Daur

Auch Caro Daur steht auf Schnürungen. Allerdings stellt sie diese nicht am Bein zur Schau, sondern am Bauch in Form eines Bikini-Oberteils. Und gibt es eine bessere Möglichkeit, diesen zu präsentieren als unter einem extrem kurzen Crop Top und mini Mini-Shorts?

7. Ava Witherspoon

Hier muss man doch glatt zwei Mal hinsehen! Nein, es handelt sich nicht um Reese Witherspoon, sondern um ihre Tochter Ava. Und auch sie zeigt, wie cool die Kombi aus Weiß und Beige ist – in einem weißen Spaghettiträgertop mit beigefarbener Hose im Häkel-Look von H&M.

8. Chanel Iman

Auf einen Look kann man im Sommer bei Musikfestivals immer setzen: Crop Top, Jeansshorts und Boots. Wie gut das aussieht, zeigt Chanel Iman.

9. Halsey

Halsey kombiniert Jeans zum Wickel-BH (Bild: Vivien Killilea/Getty Images for REVOLVE)
Halsey kombiniert Jeans zum Wickel-BH (Bild: Vivien Killilea/Getty Images for REVOLVE)

Denim muss nicht immer kurz sein. Halsey trägt Baggy Jeans und lässt den obersten Knopf lässig offen. Bei so einem Bauch darf sie das auch. Chucks und ein Wickel-BH machen das Outfit komplett.

10. Emma Leger

Auch Pailletten können sich auf dem Coachella-Festival sehen lassen. Emma Leger kombiniert ein sehr knappes Top mit Shorts von Chanel. Dazu Combat-Boots und einen Rucksack. Sehr cool!

VIDEO: Alle Details zu Billie EIlishs legendärem Coachella-Auftritt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.