Die besten Länder der Welt: Kanada verdrängt bisherigen Spitzenreiter

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Vier Jahre lang stand die Schweiz an der Spitze der besten Länder der Welt - zumindest, wenn es nach dem Ranking einer groß angelegten Studie geht, die in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal durchgeführt wurde. Nun wird die Schweiz von Kanada vom Treppchen geschubst.

Toronto skyline and Lake Ontario aerial view, Toronto, Ontario, Canada.
Hohe Lebensqualität, große Umweltziele und ein soziales Gewissen: Kanada ist einem Ranking zufolge das beste Land der Welt (Bild: Getty Images)

78 Länder wurden bei der Studie, die in Zusammenarbeit von der US-Zeitschrift "U.S. News & World Report“, der BAV Group und Universität von Pennsylvania entstand, auf Herz und Nieren überprüft - oder zumindest nach 76 Kriterien, die bei dem Ranking berücksichtigt wurden. Diese wurden unter zehn Kategorien wie kultureller Einfluss, Unternehmergeist, Macht und Lebensqualität zusammengefasst. Mit Lebendigkeit und sozialen Zielen wurden 2021 zudem zwei neue Kategorien hinzugefügt. 

Deutschland auf Platz 3: Die Top Ten der besten Länder

Davon könnte Kanada profitiert haben, denn bei diesen beiden Punkten ist es vorne mit dabei - bei sozialen Zielen ist das nordamerikanische Land, das sich in Sachen Flüchtlings- und Umweltpolitik viel vorgenommen hat, sogar Spitzenreiter. Auch in Sachen Lebensqualität liegt es noch vor Dänemark und Schweden auf Rang eins.

Ranking: Das sind Deutschlands gesündeste Landeshauptstädte

Ermittelt hat das eine große Umfrage, bei der über 17.000 Menschen aus 36 Ländern anhand der einzelnen Kriterien befragt wurden. Die Studienleiter haben die Ergebnisse ausgewertet und folgendes Ranking erstellt: 

  1. Kanada

  2. Japan

  3. Deutschland

  4. Schweiz

  5. Australien

  6. USA

  7. Neuseeland

  8. Großbritannien

  9. Schweden 

  10. Niederlande

Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahres-Ranking einen Platz nach oben geklettert und belegt in der Kategorie Unternehmergeist den zweiten Rang. Den größten Sprung nach vorne macht Neuseeland und verbessert sich vom elften auf den siebten Platz - auch hier dürfte die neue Kategorie der sozialen Ziele eine Rolle gespielt haben, wo Neuseeland auf dem dritten Rang liegt.

Die Schweiz hingegen ist zum ersten Mal seit 2016 nicht mehr auf der Spitzenposition und purzelt direkt auf Rang vier, kann sich aber nach wie vor in der Kategorie Open for Business behaupten. Länder wie Italien und Spanien liegen zwar in Bereich wie Abenteuer, kulturelles Erbe und kultureller Einfluss vorne, schaffen es aber nicht in die Top Ten. 

Video:Neues Ranking: Das teuerste Land der Welt liegt in Europa

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.