Die Dreier-Bibel: Diese Regeln solltest du beim Bettgeflüster zu dritt beachten

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style

Ein Dreier ist eine der häufigsten Sexfantasien – aber so oft er auch im Kopf durchgespielt wird, in der Realität kommen oft Zweifel und ganz pragmatische Hindernisse in den Sinn. Hier sind ein paar Tipps, wie die Gedankenreise zum echten Abenteuer wird.

Der Dreier ist eine beliebte Sexfantasie – in der Realität dann aber doch schwieriger umzusetzen als gedacht. (Symbolbild: Martin Meyer/Getty Images)

Eifersucht muss schon vorher aus dem Weg geräumt sein

Kommunikation ist die Grundlage einer jeden funktionierenden Beziehung. Auch im Bett ist es wichtig, offen miteinander sprechen zu können. Wenn du dir Sorgen machst, wie dein Partner auf dieses Thema reagieren könnte, erkläre deine Absichten und Hintergründe. Es ist leicht, das Schlimmste zu denken, wenn der Partner eine andere Person ins Bett holen will. Du kannst Ängsten zuvorkommen, indem du deinen Partner wissen lässt, warum du den Dreier unbedingt mit ihm haben möchtest. Du solltest deutlich machen, dass dein Partner die wichtigste Person dabei ist – nicht die dritte Person. Um sicherzugehen, dass die Idee keine fixe ist oder du ihr nur zum Gefallen des Gegenübers zustimmst, ist eine Bedenkzeit von ein paar Wochen gut, um eine finale Entscheidung zu treffen.

Klare Regeln müssen sein

Wenn beide an Bord sind, sollten Richtlinien und Grenzen festgelegt werden. Was sind No-Gos, was wünschst du dir, was wünscht sich dein Partner? Wie geht ihr mit aufkeimender Eifersucht mitten im Dreiergefecht um? Was soll die dritte Person nach dem Dreier tun? Wenn du dich nicht auf gemeinsame Grenzen mit deinem Partner einigen kannst, sollte der Versuch eines Dreiers fürs Erste weiterhin Fantasie bleiben.

Die richtige Person finden

Habt ihr für euch jedoch festgelegt, was geht und was nicht, könnt ihr euch mit der Suche nach einer dritten Person befassen – leichter gesagt als getan. Immerhin müsst ihr jemanden finden, den du und dein Partner gleichermaßen anziehend findet, und andersrum muss die Person auch euch attraktiv finden. Dating-Apps sind hier ideal. Aber auch da gilt: Kommuniziere offen. Keiner will am Ende sein böses Erwachen erleben.

Auch hier gilt: Safer Sex

Auch wenn der Dreier etwas fernab vom Alltagssex liegt, gelten doch dieselben Grundregeln: Respekt, Offenheit – und Sicherheit! Nichts ist schlimmer, als nach einem so aufregenden Akt mit einer Geschlechtskrankheit zurückgelassen zu werden. Sorge also für ausreichend Kondome, auch als Frau kannst du diese Verantwortung übernehmen. Ist der Dreier dann passiert, wird sich erst einmal alles ganz anders als zuvor anfühlen. Vielleicht müsst ihr auch noch einmal darüber reden. Im Idealfall bucht ihr es unter einem gemeinsamen Liebeserlebnis ab – das vielleicht sogar Wiederholung findet.