Die erste Enttäuschung der WM: Robbie Williams' Anzug

Die erste Überraschung der WM war nicht sportlicher, sondern modischer Natur: Robbie Williams’ Anzug bei der Eröffnungsfeier stellte selbst die kunterbunten Outfits seiner Background-Tänzer in den Schatten.

Robbie Williams’ interessante Outfit-Wahl für die WM-Eröffnungsfeier in Moskau (Bild: Getty Images)

Die Weltmeisterschaft 2018 ist offiziell eröffnet: Robbie Williams hatte die Ehre, vor dem ersten Spiel Russland gegen Saudi-Arabien zusammen mit der russischen Opernsängerin Aida Garifullina die WM-Stimmung zu entfachen.

Überraschend war zum einen, dass er keinen offiziellen WM-Song oder ein neu komponiertes Lied sang, sondern stattdessen ein Medley seiner bekanntesten Hits zum besten gab, angefangen – natürlich – mit “Let Me Entertain You”. Doch vor allem blieb die Frage, was er sich bei seinem Outfit gedacht hatte.

Williams entschied sich für einen rubinroten Anzug mit Leopardenmuster, der auch in einer Nummer größer gut gesessen hätte. Das schwarze Hemd hatte er bis zur Brust aufgeknöpft und gab den Blick auf eine schwere Silberkette frei.

Zumindest bestand so keine Gefahr, dass er neben seinen kunterbunten Background-Tänzern optisch ins Hintertreffen geriet.

Noch schräger: Die Outfits der Hintergrundtänzer (Bild: Getty Images)

Etwas aus dem Rahmen fiel Aida Garifullina in ihrem klassischen Kleid in Elfenbein, das vom transparenten Kragen bis zu den wallenden Volants am voluminösen Rock mit glitzernden Steinen besetzt war. Die 30-Jährige sang zusammen mit Robbie Williams dessen Song “Angels”.

Robbie Williams und Aida Garifullina hatten sich modisch jedenfalls nicht abgesprochen (Bild: Getty Images)

So gut die beiden stimmlich harmonierten: Das Thema Fashion kam bei den Proben offenbar nicht zur Sprache.

Für den größten Aufreger sorgte übrigens nicht Robbies Outfit, sondern diese Geste