Die häufigsten Fehler bei der Hautpflege

Die richtige Hautpflege zu finden, kann eine zeit- und kostenintensive Aufgabe sein. (Bild: Getty Images/PeopleImages)

Die Haut ist unser größtes Organ und der Grund für volle Badezimmer-Schränke: Gewisse Produkte sollten darin auf keinen Fall fehlen, andere wiederum besser weggelassen werden.

Sonnenschutz nicht vergessen!

Sonnenschutz ist das A und O richtiger Hautpflege. Zwar steigert das Sonnenlicht die Abwehrkräfte und hilft bei der Bildung von Vitamin D, die freien Radikale lassen die Haut jedoch altern, weshalb Sonnenschutz ausnahmslos an jedem Tag und bei jeder Wetterlage verwendet werden sollte. Das gilt selbst dann, wenn die Sonne gar nicht zu sehen ist: Denn bis zu 80 Prozent der ultravioletten Strahlen erreichen uns noch durch die Wolkendecke hindurch. Im Sommer und bei starker Sonneneinstrahlung sollte Sonnenschutz zudem wirklich alle zwei Stunden neu aufgetragen werden. Wichtig ist auch, sich zu vergewissern, dass die Sonnencreme sowohl vor UV-A- als auch UV-B-Strahlung schützt, denn beide schädigen die Haut.

Peelen!

Regelmäßiges Peelen hilft dabei, abgestorbene Hautschüppchen abzutragen. Wird das vernachlässigt, wirken diese Schüppchen wie eine Barriere für Pflegeprodukte: Diese können nicht in die Haut eindringen, wodurch die pflegende Wirkung verpufft. Durch regelmäßiges, sanftes Peelen bleibt die Haut außerdem straff, frisch und frei von Unreinheiten.

Abschminken!

Es kann nicht oft genug gesagt werden: Vor dem Schlafengehen unbedingt abschminken! Make-up, Talg und Schmutz sammeln sich tagsüber auf der Haut und verstopfen die Poren, wenn sie abends nicht entfernt werden. Das verursacht nicht nur Pickel, sondern auch Falten.

Hals nicht vergessen!

Der Hals wird bei der Hautpflege häufig vergessen. Tatsächlich zählt der Hals zu jenen Stellen, an denen Zeichen der Hautalterung besonders sichtbar sind, ist er doch meistens frei von Kleidung und damit auch der Sonneneinstrahlung und der Umwelt ausgesetzt. Daher immer auch den Hals miteinbeziehen, wenn die Haut gereinigt und gepflegt wird.

Nicht übertreiben!

Eine häufige Folge der schier überwältigenden Auswahl an Hautpflegeprodukten ist, dass zu viele Produkte verwendet werden. Das kann die Haut überfordern und ihr vielleicht sogar schaden. Vor allem bei empfindlicher Haut empfiehlt sich daher, die Hautpflege zu vereinfachen und auf wenige, hochwertige Produkte zu setzen. Hochwertig ist dabei nicht gleichbedeutend mit teuer: Warentests vergleichen regelmäßig Produkte und sind ein verlässlicher Ratgeber bei der Suche nach qualitativ hochwertiger Pflege.