Die Hausmittel kannst du zum Boden wischen nutzen

Wenn du gerade keinen geeigneten Reiniger zur Hand hast, kannst du einige Hausmittel nutzen. Vor allem dann, wenn du Haustiere oder kleine Kinder zu Hause hast, ist eine Reinigung ohne Chemie wichtig. Aber auch aus Liebe zur Umwelt solltest du darauf achten, Putzmittel zu verwenden, die so natürlich und damit umweltfreundlich wie möglich sind.

Cropped shot of a young woman cleaning the floor with a cloth at home during the day
Cropped shot of a young woman cleaning the floor with a cloth at home during the day

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Diese Hausmittel eignen sich bestens:

  • Essig

Mische etwas Essig in einen Eimer voller Wasser und wische damit wie gewohnt deinen Boden. Da Essig entkalkend wirkt, eignet sich dieses Hausmittel vor allem in Bad, zum Beispiel auf Fliesen. Achte jedoch darauf, dass die Fliesenfugen nicht mit Essig in Berührung kommen, da diese Säureempfindlich sind. Das Gleiche gilt bei Natursteinfliesen.

  • Spülmittel

Bei Spülmittel solltest du darauf achten, ebenfalls nachhaltiges und welches ohne Chemie zu verwenden. Um Rückstände am Boden zu vermeiden, nimm nicht zu viel davon und wisch den Boden anschließend nochmal mit klarem Wasser nach.

Nachhaltiges, veganes Spülmittel von everdrop mit hoher Reinigungsleistung.
Nachhaltiges, veganes Spülmittel von everdrop mit hoher Reinigungsleistung.

Spülmittel mit hoher Reinigungsleistung

  • Kernseife

Kernseifen macht Laminat und Fliesen optimal sauber - und das ganz ohne Chemie. Auch hier solltest du im Anschluss nochmal mit klarem Wasser nachhelfen.

  • Backpulver

Backpulver ist ein Multitalent. Es eignet sich als Ersatz für viele Putzmittel, so auch für die Reinigung von Böden. Oder besser gesagt, um die kleinen Rillen zwischen den Fliesen sauber zu bekommen. Dafür einfach etwas Backpulver mit Wasser zu einer cremigen Paste vermengen und mit einer alten Zahnbürste die Fugen schrubben. Nach einer Stunde kannst du die Paste mit einem feuchten Lappen wieder abwischen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.