"Die Höhle der Löwen": Hier gibt's die Produkte aus Folge 5

Yahoo Shopping
·Lesedauer: 2 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn du einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigst, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

V.l.: Annette Steiner-Kienzler, Nadja Arbab und Maximiliane Staiger überzeugen fast alle Löwen mit ihrem zuckerfreien Brain-Food. (Bild: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)
V.l.: Annette Steiner-Kienzler, Nadja Arbab und Maximiliane Staiger überzeugen fast alle Löwen mit ihrem zuckerfreien Brain-Food. (Bild: TVNOW / Bernd-Michael Maurer)

In Folge fünf der neunten Staffel der Gründershow "Die Höhle der Löwen" durften wieder fünf Start-ups ihre Ideen den Investoren vorstellen. Drei davon konnten überzeugen und einen Deal abstauben. Wir erklären, was es mit den Produkten auf sich hat und wo du sie kaufen kannst.

"Beerbag": Von der Bierkiste zum Rucksack

Mit der "Beerbag" möchte Erfinder Tilmann Rothe (22) das Schleppen von Getränkekisten erleichtern. Zumindest eine Kiste kann man damit wie einen Rucksack auf den Rücken schnallen: Das smarte Tragesystem macht aus handelsüblichen 20er-Bierkisten schnell einen praktischen Rucksack mit Tragegurten, Rückenpolstern und sicherem Halt. 

"Höhle der Löwen"-Folge 4: So lustig reagiert Ikea auf den Reinfall "Pinky Gloves"

Praktisch: Die "Beerbag" kann gleichzeitig als Hocker verwendet werden. Für seine Erfindung wollte Tilmann Rothe 20.000 Euro für 30 Prozent an seinem Unternehmen. Auch wenn die Erfindung bei den Investoren super ankam, schreckten diese vor den hohen Produktionskosten, dem noch nicht zu Ende gedachten Konzept sowie der anvisierten Preisgestaltung zurück. Am Ende "erbarmte" sich jedoch Ralf Dümmel und bescherte dem sympathischen 22-Jährigen einen Last-Minute-Deal. Bei Amazon ist der Rucksack für 59.90 Euro erhältlich: 

"MyEy": Eiersatz für vegane Leckereien

Danach stellt Konditormeister Christian Geiser (48), der seit über 25 Jahren vegan lebt, seinen Ei-Ersatz "MyEy" vor und verköstigt die Löwen mit eifreien Leckereien: die Lösung der Problematik der Legehennenhaltung liegt dem Bäcker am Herzen. 

Auch wenn der geplante Deal am Ende doch nicht zustande kommt: Der Ei-Ersatz ist eine praktische Lösung für alle, die vegan leben und auf Amazon erhältlich:

Mehr zum Thema: Warum der Glagau-Deal für MyEy platzte

"Qinao" - Zuckerfreies Brainfood für einen wachen Geist

Auch die Gründerinnen Annette Steiner-Kienzler (48), Nadja Arbab (35) und Maximiliane Staiger (31) stellen ein Lebensmittel vor: Sie haben ein Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von chinesischen Heilpflanzen kreiert, das einen wachen Geist und einen "Boost" für das Gehirn verspricht. Dafür wünschten sie sich 300.000 Euro für 20 Prozent der Firmenanteile. Dümmel und Maschmeyer verlangen schließlich für 300.000 Euro gemeinsam 25 Prozent an der Firma. und der Deal steht:

Der natürliche Wachmacher soll bis zu acht Stunden auf den Beinen halten. Er enthält neben Matcha auch Grüntee Extrakt & Brahmi Extrakt und soll laut den Herstellerinnen für Wachheit, Energie, Konzentrationsfähigkeit und innere Ruhe sorgen und als pflanzliche Alternative zu künstlichen Energy-Drinks dienen - ohne Zuckerzusatz, ohne künstliche Farb- und Aromastoffe. Die Drageees sind vegan, laktose- und glutenfrei.

Video: Aus für "Pinky Gloves"- Ralf Dümmel beerdigt Tampon-Handschuhe