Die Queen sucht einen Social Media Manager

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

We’re hiring: Der Buckingham Palace hat aktuell eine Stelle als "Digital Communications Officer" ausgeschrieben, der künftig die Kanäle von Queen Elizabeth II. in den Sozialen Netzwerken verwalten soll.

Keine große Überraschung: Die Queen kümmert sich nicht selbst um ihre Instagram-Beiträge. (Bild: Getty Images)

Finden lässt sich das royale Jobgesuch auf der Webseite des britischen Königshauses. Demnach wird ein Social-Media-Manager gesucht, der sich mit Instagram, Twitter und Co. bestens auskennt und "neue Wege findet, um die Präsenz der Königin in der Öffentlichkeit und auf der Weltbühne zu erhalten". Neben der Verwaltung digitaler Plattformen gehört es zu den Aufgaben, Berichte zu Staatsbesuchen zu verfassen sowie Artikel zu recherchieren und zu schreiben.

Fast 6 Millionen Abonnenten folgen der Queen auf ihrer Instagram-Seite „theroyalfamily“. Das war übrigens der erste Post aus dem Jahre 2013:

Neben Kreativität und Freude am britischen Königshaus wird von den Bewerbern und Bewerberinnen Erfahrung in der Fotografie sowie in der Verwaltung von Webseiten erwartet. Gearbeitet wird von Montag bis Freitag, insgesamt 37,5 Stunden pro Woche.

Schwangerschaft: Dieses Vermögen gab Herzogin Meghan aus

Vergütet wird der unbefristete Vollzeit-Job mit einem Jahresgehalt von zirka 30.000 Pfund, umgerechnet also rund 35.000 Euro. Großzügig ist die Queen mit den festgelegten 33 Urlaubstagen. In Großbritannien sehen die Tarifverträge durchschnittlich 24,6 Urlaubstage vor. Hinzu kommen ein kostenloses Mittagessen, ein „umfassendes Leistungspaket“ und ein Büro direkt im Buckingham Palace.

Neu-Papa Prinz Harry: Ein Termin jagt den nächsten

Die schönste Entlohnung des Jobs ließe sich laut Stellenanzeige aber sowieso nicht mit Geld oder Benefits aufwiegen, die habe einen ganz besonderen Wert.

Und zwar, dass die Arbeit des künftigen Social-Media-Managers der Queen auf der ganzen Welt bestaunt und der Content millionenfach geteilt und verbreitet wird.

VIDEO: Leipzig feiert Charles und Camilla