Die sagenhafte Reaktion eines Vaters auf Mobber, die seinen Sohn verspotteten, weil dieser Nagellack trug

Ein Vater fand Unterstützung im Internet, nachdem er seiner Wut über die Schikanen freien Lauf ließ, die seinem Sohn aufgrund seiner lackierten Fingernägel zuteil wurden.

Aaron Gouveia, der seinen Alltag als Vater von drei Kindern unter dem Twitter-Namen „Daddy Files“ teilt, erzählte auf Twitter, dass sein fünfjähriger Sohn Sam unter Tränen von der Schule nach Hause gekommen war.

In einem Twitter-Thread schrieb der Vater eine von Herzen kommende ausführliche Antwort an die Mobber, die dem kleinen Jungen das Herz gebrochen hatten.

Er begann seinen Beitrag, indem er sagte, dass Sam gelernt hatte, wie „besch *** n und schädlich #ToxischeMaskulinität ist.“

Papa Aaron Gouveia hatte den Kindern, die seinen Sohn aufgrund seiner lackierter Fingernägel schikanierten, etwas mitzuteilen [Foto: Twitter / DaddyFiles]

„Meine Wut ist in diesem Moment grenzenlos, also verzeiht, wenn das ein bisschen grob ist, aber es gibt einige Dinge, die ich über BS #gender-Normen sagen möchte“, schrieb er.


Das ist mein Sohn, Sam. Er ist 5. Und heute hat er gelernt, wie beschissen und schädlich #ToxischeMaskulinität ist. Meine Wut ist in diesem Moment grenzenlos, also verzeiht, wenn das ein bisschen grob ist, aber es gibt einige Dinge, die ich über BS #gender-Normen sagen möchte“ (ein Thread)

Er fuhr fort zu erklären, dass Sam, der ADHS hat, ein „richtiger Junge“ ist, der gerne Lastwagen fährt, Sport treibt und rauft.

Aber sein Sohn mag auch „Mädchensachen“.


Sam ist mein mittleres Kind und er ist ein Lausbub. Ein „echter Junge“ wie so viele (ich nicht) sagen würden. Er ist grob und ungeschickt, er ist laut, er ist immer schmutzig, liebt Lastwagen, treibt Sport und schubst mich von der Couch. Aber er liebt auch viele „Mädchensachen“.

Sam hat eine Sammlung von Handtaschen, weil er gerne Dinge herumträgt. Und er liebt es auch, seine Nägel in leuchtenden Farben zu bemalen, weil er denkt, dass sie „schön aussehen“. Und er hat recht – sie sind wunderschön …

„Sam hat eine Sammlung von Handtaschen, weil er gerne Dinge herumträgt. Und er liebt es auch, seine Nägel in leuchtenden Farben zu bemalen, weil er denkt, dass sie „schön aussehen“. Und er hat recht – sie sind wunderschön …“, schrieb er.

Aaron sagte weiter, dass Sam „seinen Nagellack heute Morgen stolz im Kindergarten getragen hat, weil er absolut kein Konzept davon hat, dass Nagellack nur für Mädchen ist, oder Grund zu denken, dass jemand möglicherweise ein Problem mit schönen Nägeln haben könnte.“

Aber es scheint, dass seine Klassenkameraden Sam für seine bunten Nägel verspotteten und beleidigten.

Als seine Mutter ihn abholte, war er in Tränen aufgelöst, und als er Aaron bei der Arbeit anrief, waren die Worte des kleinen Sam laut seinem Vater »vor Schluchzen kaum verständlich«.


Sam hat eine Sammlung von Handtaschen, weil er gerne Dinge herumträgt. Und er liebt es auch, seine Nägel in leuchtenden Farben zu bemalen, weil er denkt, dass sie „schön aussehen“. Und er hat recht – sie sind wunderschön …

So trug er heute Morgen stolz seinen roten Nagellack in den Kindergarten, weil er absolut kein Konzept davon hat, dass Nagellack nur für Mädchen ist, oder Grund zu denken, dass jemand möglicherweise ein Problem mit schönen Nägeln haben könnte.

Obwohl sein Vater ihn beruhigte, dass seine Nägel „cool“ waren, wollte Sam den Nagellack entfernen, damit die anderen Kinder aufhören würden, sich über ihn lustig zu machen. Das brachte Aaron auf und machte ihn wütend.

„Ich weiß, dass diese Kinder erst im Kindergarten sind, aber dieser giftige Männlichkeitsschwachsinn ist ERLERNT. Meistens von den Eltern. Also, Eltern, ich hoffe, ihr seid stolz. Ich hoffe, es ist das, was ihr wolltet. Ich hoffe, ihr seid zufrieden …“, fuhr er mit seinem Thread fort.

„Meine Frau und ich haben fünf Jahre lang erfolgreich Toleranz und Akzeptanz gepredigt, und wie wichtig es ist, sich selbst auszudrücken, und eure Kinder haben das an einem Schultag zerstört“, fügte er hinzu.

„Er fühlt jetzt die Scham, die ihr so unbedingt mit dem Anderssein verbinden wollt.“


Nach sorgfältiger Überlegung lässt er den Nagellack jetzt drauf. Weil er es mag und er sich damit gut fühlt. Dann lackierte Sams 10-jähriger Bruder SEINE Nägel, aus Solidarität mit seinem Bruder, und an diesem Punkt hätte ich fast geweint.

Das hat mich dazu bewegt, MEINE Nägel zu lackieren. Sam wählte diese Farbe namens „Main Squeeze“ und ich finde sie untertrieben, aber schön. Sam bleibt bei Rot, weil „es schön ist und Glück für die @patriots bringt.“

Immer noch an die Eltern der Mobber gerichtet, fuhr er fort: „Aber ich möchte, dass ihr wisst, dass ich mit Sam geredet habe, und ihm gesagt habe, dass diese anderen Kinder nur eifersüchtig auf seine Nägel sind.

„Ich habe ihm gesagt, dass er morgen einen noch grelleren Farbton tragen soll.

„Und ich sagte ihm, er solle diese Kinder fragen, warum sie so aufgebracht sind und hören, was sie zu sagen haben.“

Obwohl er Sam sagte, dass er seinen Nagellack entfernen könnte, wenn er wollte, entschied sich der Fünfjährige dafür, ihn zu behalten.

Er erzählte, dass sein älterer, 10-jähriger Sohn seine Nägel aus Solidarität ebenfalls lackierte, und Aaron gab zu, dass er daraufhin „fast geweint“ hatte.

 

Aaron hat auch seine Nägel lackiert und schloss seinen Beitrag mit einem Bild von seinen lackierten Nägeln, die den Mobbern den Mittelfinger zeigen.

„Sei tapfer und strahle hell, mein schöner lackierter Junge“, schrieb er. „Sei versichert, dass Mama und Papa immer zu dir stehen werden, und wenn der Rest der Welt ein Problem mit deinen Nägeln hat, dann zeige ich ihnen meinen Nagellack!“

Es überrascht nicht, dass Aarons Botschaft viel Zustimmung von anderen erhielt, die den Vater für seine starke Botschaft der Akzeptanz lobten und Sam Mut zusprachen.


Intolerante Eltern und ihre Nachkommen haben heute einen kleinen Sieg errungen, aber sie werden den Krieg nicht gewinnen. Ich weiß das, weil die Sams der Welt diesen Schwachsinn nicht mehr ertragen werden. Daran habe ich keinen Zweifel.

Sei tapfer und strahle hell, mein schöner lackierter Junge. Sei versichert, dass Mama und Papa immer zu dir stehen werden, und wenn der Rest der Welt ein Problem mit deinen Nägeln hat, dann zeige ich ihnen meinen Nagellack! 


Das hat mich dazu bewegt, MEINE Nägel zu lackieren. Sam wählte diese Farbe namens „Main Squeeze“ und ich finde sie untertrieben, aber schön. Sam bleibt bei Rot, weil „es schön ist und Glück für die @patriots bringt.

Hallo Sam,

Ich habe deine Geschichte mit meinem Sohn Wyatt geteilt. Er hat sich immer gerne seine Nägel lackieren lassen. Er ist jetzt fast 10 und legt heute Abend seine Lieblingsfarbe auf, um dich zu unterstützen.

Übrigens: Wyatt ist ein Grenzgenie, und er ist schlau genug zu wissen, dass es toll ist, wenn Jungs Nagellack tragen!

Viele andere teilten ihre eigenen Beispiele von Jungen und Männern, die ihre Nägel lackieren.


„Das hat mich dazu bewegt, MEINE Nägel zu lackieren. Sam wählte diese Farbe namens “Main Squeeze” und ich finde sie untertrieben, aber schön. Sam bleibt bei Rot, weil „es schön ist und Glück für die @patriots bringt.“

Mein Mann lackiert jeden Oktober seine Nägel


„Das hat mich dazu bewegt, MEINE Nägel zu lackieren. Sam wählte diese Farbe namens “Main Squeeze” und ich finde sie untertrieben, aber schön. Sam bleibt bei Rot, weil „es schön ist und Glück für die @patriots bringt.“

Diese lackierten Zehen gehören einem pensionierten Navy SEALS Kommandeur. Ich möchte sehen, wer ihn kritisiert oder sich über ihn lustig macht! Einer der ersten in Afghanistan in 01. Das sind die Farben der Redskins!

Mach es so bunt wie du willst, kleiner Mann! Folge dem Beispiel deiner Eltern!

Aaron sprach mit Metro über die Reaktionen auf seinen Post und sagte, dass Sam „überglücklich“ sei.

„Ich zeigte ihm einige der Antworten, bevor ich heute Morgen zur Arbeit ging und er war überglücklich, all diese Bilder von Männern zu sehen, die Nagellack tragen und ihn unterstützten“, sagte er.

„Er war erstaunt, dass so viele Leute seine Nägel toll fanden und es gab ihm das Selbstvertrauen, seine leuchtend roten Nägel heute morgen wieder zur Schule zu tragen.“

Gib ihnen Zunder mit dem Nagellack, Sam!

Marie Claire Dorking