Die schönsten Schmucktrends 2018

2018 werden Schmuck-Statements gesetzt: Mit Sprüchen oder opulenten Steinen.

Ohrringe, Halsketten, Ringe: 2018 wird ein wunderschönes Schmuck-Jahr. Es darf jetzt gern etwas mehr sein, Schmucksteine feiern ein Comeback.

Bei den Halsketten ebbt der dominante Choker-Trend allmählich ab. Die engen Halsbänder werden jetzt lieber in schmaler Form mit unterschiedlich langen Ketten kombiniert. Mehrreihige Ketten sind ohnehin 2018 weiterhin sehr angesagt. Besonders lässig wird der Look, wenn es den Anschein erweckt, als wären hier tatsächlich mehrere verschiedene Ketten kombiniert worden.

Sternzeichen-Fans kommen im neuen Jahr auch beim Schmuck auf ihre Kosten. Sogenannte Zodiac-Schmuckstücke vereinen beispielsweise das Sternzeichen-Symbol der Trägerin mit einem Medaillon und einem Kristallanhänger. Nachdem 2017 in puncto Verzierungen eher minimalistisch war, kommen nun Schmucksteine groß heraus.

Auch bei den Ringen darf es 2018 etwas auffälliger sein. Wie wäre es mit einem breiten Silberreif mit Meerjungfrauendesign oder mit einem glitzernden Statement-Stück? Wer es minimalistischer mag, kann in diesem Jahr Ringe mit simplen geometrischen Formen wählen. Nicht nur zu Ostern ein süßes Geschenk: Ein zarter Goldring mit einem weißen Häschen.

Besonders opulent fällt das Jahr bei den Ohrringen aus. Hier ist scheinbar das Statement-Fieber ausgebrochen. Dezente Stecker treten in den Hintergrund und überlassen überdimensionierten Modellen die Bühne. Quasten-Ohrringe sind nun extra dramatisch. Kreolen gibt es gleich im Trio, Schmucksteine sind ebenfalls zu Hauf vertreten.