Diese 5 Fehler macht ihr, wenn ihr Tampons benutzt

Franziska Kiefl
  • Die meisten Frauen nutzen sie während ihrer Periode, weil sie so klein, praktisch und unauffällig sind: Tampons. 
  • Jedoch machen einige Frauen Fehler bei der Benutzung, die im schlimmsten Fall zu Krankheiten führen können.
  • Im Video oben erfahrt ihr, welche unterschätzten Gefahren Tampons mit sich bringen.

Jeden Monat ist es wieder so weit: Unterleibsschmerzen, unreine Haut oder Stimmungsschwankungen kündigen die Periode an. Für die meisten Frauen in Deutschland bedeutet das: dem Drogeriemarkt einen Besuch abstatten und eine Packung Tampons kaufen. 

► Schließlich verwendeten vergangenes Jahr über 19 Millionen Frauen während ihrer Regelblutung die kleinen Wattebäusche, so das Statistik-Portal “Statista”.

Die meisten Frauen nutzen während ihrer Periode Tampons – doch dabei kann auch einiges schiefgehen.

 Und doch könnt ihr bei der Tampon-Benutzung mehr falsch machen, als ihr vielleicht vermutet. Besonders häufig machen Frauen dabei diese fünf Fehler: 

1. Während der ganzen Periode nur eine Tampongröße verwenden

Die meisten Tamponhersteller empfehlen, für jede Blutungsstärke immer die kleinstmögliche Tampongröße zu nutzen. Laut einer Studie des Herstellers “o.b.” sollen ganze 71 Prozent der Tamponverwenderinnen jedoch nur eine Größe verwenden.

Bei den meisten Frauen ist die Blutung aber während der Regel nicht jeden Tag gleich – vor allem am Ende wird sie bei vielen Frauen leichter. Ein Tampon der Stärke “Super” braucht dann länger, um sich voll zu saugen und kann somit länger in der Vagina verbleiben. 

Mehr zum Thema: Sex während der Periode: 5 Dinge, die ihr vor dem nächsten Mal wissen solltet

► Einige Frauen wechseln einen großen Tampon dann zu selten – und das kann zu Krankheiten führen. 

So sagt Frauenärztin Sheila de Liz aus Wiesbaden der HuffPost:...

Weiterlesen auf HuffPost