Diese lustige Meme-Challenge hat Dolly Parton gestartet

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Mit 74 Jahren hat die Countrysängerin Dolly Parton bewiesen, dass sie genau weiß, wie virale Trends funktionieren. Sie startete ein Meme, bei dem man zeigen soll, wie man sich am besten auf LinkedIn, Facebook, Instagram und Tinder präsentiert. Und von Jennifer Garner bis zu Ellen DeGeneres machen die Stars den Spaß mit.

Mit ihrem letzten Post bewies Dolly Parton jede Menge Humor. (Bild: Getty Images)

”Such' dir eine Frau, die alles kann“, lautet der Text zu einem Posting, das die Sängerin Dolly Parton mit vier unterschiedlichen Fotos bebilderte:

Und mit einem Blick wird das Dilemma klar, vor dem Menschen stehen, die verschiedene Social-Media-Plattformen nutzen, auf denen sie sich jeweils unterschiedlich präsentieren wollen.

Schmetterlings-Tatoos: Dolly Parton “dekoriert” Narben mit Tattoos

Jennifer Garner übt noch bei Tinder

Eine lustige Idee und eine Challenge, die sich die Stars nicht entgehen lassen: ”Yes, ma’am“, nahm Schauspielerin Jennifer Garner die Challenge an und postete ebenfalls vier Bilder: Ein seriöses für LinkedIn, ein kumpelhaftes für Facebook, ein glamouröses für Instagram und ein leichter bekleidetes, mit dem sie gleich noch sich selbst und die üblichen Tinder-Fotos auf die Schippe nimmt:

Die vielen Gesichter der Ellen DeGeneres

Talkmasterin Ellen DeGeneres fühlte sich ebenfalls gleich angesprochen und kommentierte ihren Post mit den Worten: ”Wenn mein Agent mich fragt, ob ich verschiedene Rollen spielen kann.“

Over-Oversize: Wie ein Meme zum begehrten Kleidungsstück wird

Mal klassisch, mal abgedreht

Zugegeben mit der geringsten Variation, dafür aber mit vollem Körpereinsatz, sprang auch Miley Cyrus auf den Meme-Zug auf, den ihre Patentante ins Rollen gebracht hat:

Schauspielerin Kerry Washington entschied sich wieder für klassischere Fotos:

Und bei Drew Barrymore wurde zumindest klar, dass jeder, der sie über Tinder kontaktet, eine Portion Mut mitbringen sollte:

VIDEO: Miley Cyrus feiert Freiheit mit neuem Tattoo