Dieses Wiedersehen zwischen Esel und Mensch ist herzerwärmend

Corona

Im Kampf gegen das Corona-Virus haben viele Menschen eine lange Zeit in häuslicher Quarantäne verbringen müssen. In Deutschland und einigen anderen Ländern werden die Ausgangsbeschränkungen nun langsam gelockert. So können einige von uns auch endlich ihre Liebsten wiedersehen oder zumindest in ihre Nähe kommen - so auch Ismael Fernández aus Spanien. Er darf wieder seinen Esel auf der Weide besuchen. Haltet die Taschentücher bereit! Das Zusammentreffen zwischen den beiden ist einfach herzzerreißend.

Blick auf einen Esel. (Symbolbild: Getty)

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie befanden sich viele europäische Länder im Ausnahmezustand. Wer nicht unbedingt zur Arbeit raus musste, sollte zu Hause bleiben. So auch Ismael Fernández aus Spanien. Er lebt in Madrid und musste vor zwei Monaten seine Weide verlassen – und damit auch gleichzeitig seinen geliebten Esel Baldomera. Laut dem spanischen Radiosender “Cope” überließ Fernández seinen Vierbeiner seiner Schwester, bevor er in Quarantäne musste.

Gelockerte Kontaktbeschränkungen: Nun wieder zu Oma und Opa?

Wiedersehen mit seinem besten Freund

Nun – zwei Monate später – darf Ismael Fernández endlich seinen geliebten Esel wiedersehen. Nach so einer langen Zeit war sich der Spanier nicht sicher, ob das Tier ihn auch wirklich erkennen würde. Doch seine Sorge war unbegründet: Baldomera lief sofort auf sein Herrchen zu und konnte gar nicht mehr aufhören “I-Ah” zu rufen. In dem YouTube-Video, das die herzzerreißende Reunion der beiden zeigt, sieht man, wie Ismael Fernández den Kopf des Esels tätschelt und ihn immer wieder fragt: “Que pasa?“ (übersetzt: “Was ist los?“). Irgendwann kann der Spanier seine Emotionen nicht mehr zurückhalten und lässt seinen Tränen freien Lauf. Und auch der Esel kriegt sich vor Freude nicht mehr ein.

Trotz der zweimonatigen Isolation hat die Freundschaft zwischen Fernández und seinem Esel nicht gelitten. Man kann nur hoffen, dass die beiden nicht noch mal so lange voneinander getrennt sein müssen.

Tierfreundschaften: Angelina Jolies Tochter als Elefanten-Patin

Corona