Bei diesem Roadtrip sind die Donuts das Ziel

Für alle Donut-Liebhaber unter uns ist dieser Roadtrip vielleicht genau die richtige Idee für den nächsten Urlaub. Der fast 130 Kilometer lange Donut-Wanderweg befindet sich im amerikanischen Bundesstaat Ohio und lädt Sie dazu ein, sich von Donut zu Donut zu futtern. Hier gibt es mehr Donutläden pro Kopf als irgendwo sonst in den USA und in jedem einzigartigen Laden können Sie eine andere Geschmacksrichtung kosten.

Diejenigen, die ganz offiziell den Wanderweg beschreiten, erhalten einen Reisepass und an jeder süßen Zwischenstation einen Stempel. Wer 11 der 12 verschiedenen Locations auf dem Weg abhakt, erhält vom Besucheramt von Butler County ein offizielles Donut-Weg-Tshirt zugeschickt, dass Sie dann stolz tragen können.

"Uns war nicht klar, dass wir auf etwas gestoßen waren, was die Welt brauchte", erzählt Tracy Kosher, eine Pressesprecherin des Butler County Visitors Bureau gegenüber NowThis. "Aber es geht auch um mehr als nur die Donuts. Es ist ein Mittel, um zusammen zu kommen. Es sind die Geschichten, die wir hören – wer lief den Weg und mit wem haben sie sich aufgemacht und warum haben sie die Reise unternommen – die den Wanderweg so bereichernd machen."

Dieser Donut-Trip bedarf allerdings Hingabe und genauer Planung. Da das Gebäck normalerweise zum Frühstück serviert wird, schließen manche Läden schon um 10 Uhr morgens wieder. Trödeln ist also nicht drin!

Würden Sie sich auf den 130 Kilometer langen Donut-Wanderweg begeben?