Mit diesen Stickern würdigen wir zusammen mit Facebooks Messenger Frauen, die die Welt verändert haben

Simone Oliver
·Lesedauer: 3 Min.

Bei Refinery29 verbringen wir jeden einzelnen Tag damit, Frauen und unterrepräsentierten Personen Respekt zu zollen, ihren Stimmen Gehör zu verschaffen und ihnen so Unterstützung zu bieten. Das ist, wer wir sind und wofür wir stehen. Dieses Jahr hatten wir die besondere Gelegenheit, mit Facebooks Messenger zusammenzuarbeiten, um eine Sticker-Initiative zu entwerfen, die Frauen, die die Welt für immer verändert haben, feiert.

Soziale Plattformen schaffen ständig neue Produkt-Features. Einige davon haben einen Einfluss auf unseren Alltag, während andere eher unbemerkt bleiben. Mit diesen speziellen Refinery29-Stickern, die wir in Zusammenarbeit mit Facebooks Messenger kreiert haben, wollen wir Frauen ehren, die sich trauen, den Mund aufzumachen und für ihre Ansichten einzutreten, Frauen, die es wagen, gegen den Strom zu schwimmen und sich gegebenenfalls querzustellen, um anderen zu helfen, Frauen, die auf Dinge aufmerksam machen, die sonst unbeachtet bleiben würden. Wir erhoffen uns, zu Gesprächen rund um jene Heldinnen anzuregen, die Wege für andere geebnet haben.

Es sind Frauen wie Celia Cruz, Lindsey Vonn und Aurora James, die uns alle durch ihre Worte, ihre Entwicklungspfade und ihr Leben inspirieren. Weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart hat es uns je an Power-Frauen gemangelt, zu denen wir aufblicken konnten. Redakteurinnen unseres internationalen Refinery29-Teams wählten Frauen aus, die sie persönlich beflügeln.

Thatiana Diaz, leitende Redakteurin des Formats Somos, das sich Latinx-Themen widmet, teilte Folgendes mit mir: „Celia Cruz war das Sinnbild der Afro-Latinx-Identität in einer Zeit, in der das Schwarzsein innerhalb der Latinx-Kulturen kriminalisiert wurde (was immer noch der Fall ist). Sie war nicht nur eine Frau, die sich nie für ihr Verhalten rechtfertigte, sondern es auch schaffte, in einem von Männern dominierten Genre erfolgreich zu werden. Zudem zeigte sie während ihrer gesamten Karriere, die ihr einen Grammy einbrachte, wie stolz sie darauf war, Schwarz zu sein, trat auf Musikfestivals in Zaire auf und sang Lieder wie ‚La Negra Tiene Tumbao‘, das zu einer Hymne für viele Latinx-Kulturen wurde.“

Die benutzerdefinierten Sticker wurden von einer talentierten Illustratorin namens Jade Purple Brown entworfen. Da sie ab sofort erhältlich sind, kannst du dank ihnen das nächste Mal, wenn du deinen Messenger öffnest, unmissverständlich zeigen, wofür du stehst und woran du glaubst. Warum aber darauf warten, wenn du jetzt schon damit loslegen kannst, richtig? Ich bin mir ziemlich sicher, dass du von der Auswahl an Frauen, für die wir uns entschieden haben, begeistert sein wirst.

Bei Refinery29 sprechen wir viel übers „Raum schaffen“ – darüber, was es in der heutigen Welt bedeutet und welche Bedeutung es haben könnte. Wir hoffen, dass du diese Sticker nicht nur am Weltfrauentag oder bloß im März, der als Frauenmonat gilt, verwendest, sondern immer dann, wenn du dir Raum verschaffen möchtest.

Wir möchten gerne all diesen unglaublichen Frauen dafür danken, dass sie so sind, wie sie sind, dass sie tun, was sie tun und dass sie sich blicken und von sich hören lassen, um Dinge aufzurütteln.

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

Was erwarten Frauen eigentlich von Umstandsmode?

Lasst Single-Frauen doch wütend sein

Sexuelle Gewalt: So wehren sich Dalit-Frauen