Nie wieder tränende Augen beim Zwiebelschneiden mit diesem Trick

·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 1 Min.

Tipps gegen tränende Augen beim Zwiebelschneiden gibt es viele. Am effektivsten soll ein Trick sein, der zugleich sehr simpel umzusetzen ist.

The cook cuts the onion on a cutting board
Zwiebeln müssen kein Grund zum Weinen sein. (Symbolbild: Getty Images)

Beim Zwiebelschneiden bleibt bekanntlich kein Auge trocken. Die Augen brennen und tränen. Der Grund: Es ist sozusagen die "Bestrafung" für den "Angriff" auf die Pflanze. Die Zwiebel verteidigt sich, indem sie die Substanzen Alliin und Alliinase freisetzt, deren chemische Reaktion Tränen treibend wirkt. Doch gegen diesen Schutzmechanismus muss der Mensch nicht machtlos sein, er kann sich seinerseits zur Wehr setzen.

Unzählige, mehr oder weniger effektive Tipps gegen die Tränen

Tipps gegen tränende Augen beim Zwiebelschneiden gibt es in der Ratgeberwelt viele. Sie reichen von Schneiden der Knolle mit Schutzbrille über Schälen unter Wasser bis hin zur Verwendung eines scharfen Messers oder eines nassen Schneidebretts. Das Problem bei all diesen Methoden: Während einige Ratgeber auf ihre Nützlichkeit schwören, sind andere eher skeptisch.

Lesen Sie auch: Aufbewahrungstrick für Avocados sorgt im Netz für Wirbel

Gegen jeden Zweifel erhaben soll dagegen ein Trick sein, den das Nachrichtenmagazin Tag24 für den "besten" hält. Und zwar weil er erstens "super funktioniert" und zweitens "ganz einfach" umzusetzen sei. Die Zwiebel müsse vor dem Schneiden nur kühlgestellt werden, etwa indem man das Gemüse bei frostigen Temperaturen auf dem Balkon oder im Gefrierfach lagert. Wie das gegen das Problem helfen soll? Antwort: Eine "eisige Zwiebel" setze weniger von ihren "Schutz-Komponenten" frei.

Im Video: So werden Sie Zwiebel- und Knoblauchgeruch an den Händen los

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.