Dieser Weihnachtswunsch eines kleinen Mädchens rührt zu Tränen

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
In North Carolina hinterließ ein Mädchen einen rührenden Brief an den Weihnachtsmann. (Symbolbild: Getty Images)

Wenn Heiligabend näher rückt, steigt die Vorfreude von Kindern und Jugendlichen auf die Bescherung unterm Weihnachtsbaum. Neues Spielzeug, Puppen, Konsolen – die Wunschliste ist groß. Doch die kleine Kaitlyn macht sich nichts aus materiellen Geschenken. Sie wünscht sich eine Niere für ihren Bruder.

Alle Jahre wieder stellen Mitarbeiter der “Lowe’s”-Geschäfte in den USA Briefkästen auf, die Kinder mit ihren Wünschen an den Weihnachtsmann befüllen können. In einer Filiale in North Carolina tat das auch die kleine Kaitlyn. Mit grünem Wachsmalstift schrieb sie in kindlicher Schrift: “Manche mögen vielleicht nicht an dich glauben. Aber ich tue es. Etwas, was ich mir wirklich an Weihnachten wünsche, ist, dass mein großer Bruder eine Nierentransplantation bekommt. BITTE.”

“Das ist ein ‘Brief an Santa’, der in dem Weihnachtsmann-Briefkasten von Lowe’s in Franklin hinterlassen wurde. Unser Unternehmen möchte herausfinden, ob irgendjemand dieses Mädchen kennt. Wir bitten euch, dies zu teilen, sodass wir Kontakt mit der Familie aufnehmen können. Es ist toll für ein Unternehmen zu arbeiten, dass sich sorgt.”

Später wurde der rührende Brief von Store-Managerin Shelly Thomas gefunden. “Als Mutter und Großmutter kamen mir die Tränen, als ich ihn gelesen habe”, erzählte sie “Yahoo”. “Es zeigt, worüber Kinder wirklich nachdenken. Sie denken an andere, es geht nicht nur um sie selbst.” Deswegen hat es sich Thomas nun zur Aufgabe gemacht, die kleine Kaitlyn zu finden und startete einen Aufruf bei Facebook.

Ein “Lowe’s”-Sprecher erklärte: “Sie will die Familie finden, um sie wissen zu lassen, dass Menschen sich um sie sorgen und sie unterstützen wollen. Wenn das Ganze Bewusstsein über die Tragweite von Organspenden schaffen sollte, wäre das ein weiterer positiver Aspekt.” Bisher wurde das Mädchen noch nicht ausfindig gemacht, Thomas’ Aufruf aber schon knapp 900 Mal geteilt. Einige User boten sich sogar als Spender an, falls die Blutgruppe übereinstimmen sollte. Vielleicht gibt es für Kaitlyn und ihren Bruder in diesem Jahr wirklich noch eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung.