Dieses Schaf fühlt sich offenbar wie ein Hund

Meike Strüber
·Editor
·Lesedauer: 1 Min.
Ungewöhnliche Freundschaft: Dieses Schaf fühlt sich in Gesellschaft von Hunden pudelwohl (Bild: Caters).
Bild: Caters

Wahre Freundschaft kennt keine Grenzen: Schaf Chopsy aus der englischen Ortschaft Bampton lebt schon so lange mit Hunden zusammen, dass es sich mittlerweile allem Anschein nach selbst für einen hält.

Als Lamm, im Alter von zarten 14 Tagen, wurde Chopsy von Hundebesitzerin Siobhan Chierrel O’Kelly gekauft. Die 28-Jährige wollte ihren Vierbeinern durch die Gesellschaft mit Chopsy beibringen, keine Tiere aus den benachbarten Schafsherden zu jagen oder zu reißen.

Bild: Caters
Bild: Caters

Nach einigen Monaten habe Siobhan dann versucht, Chopsy wieder auf die Felder zurückzubringen, von denen sie herstammte. Schließlich sollte das Herdentier wieder zu ihrer echten Familie zurückkehren. Der Versuch, das kleine Schaf wieder in eine Herde von Artgenossen zu integrieren, misslang jedoch...

Lesen Sie auch: Von "Palonimo" bis "Karierter Riese": Die Welt der echten "Osterhasen"

Bild: Caters
Bild: Caters

Denn Chopsy wollte mit ihrer alten Familie offenbar nichts mehr zu tun haben - und kam immer wieder zurück zu ihren Hundefreunden gerannt. Ganz offensichtlich wollte sie lieber mit ihnen zusammenleben.

Bild: Caters
Bild: Caters

Jeden Tag gesellt sich Chopsy seitdem zu ihren Hunde-Kumpeln, tollt fröhlich mit ihnen herum und könnte auf den ersten Blick inmitten des Rudels auch fast als etwas größer geratener Hund durchgehen.

Bild: Caters
Bild: Caters

Sie begleitet ihre Hundefreunde liebend gern auf deren Spaziergängen, spielt ausgelassen mit ihnen und kommt sogar angelaufen, wenn man ihren Namen ruft - ganz wie ein Hund eben. Bellen kann Chopsy allerdings (noch) nicht...

Bild: Caters
Bild: Caters

Im Video sehen Sie, wie Chopsy mit ihren Hundefreunden herumtollt:

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.