"Dinner for One": Die lustigsten Fakten des Silvester-Klassikers im Überblick

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Er gehört zu Silvester wie bunte Raketen und leckeres Essen: Der Sketch-Klassiker "Dinner for One", bei dem sich die Oma vor dem Fernseher genauso beömmelt wie der Enkel, der vorher gar nicht wusste, dass Fernsehen früher nur in Schwarz/Weiß möglich war und die immer gleichen Witze oft die besten sind.

Die lustigsten Zahlen und Fakten zu "Dinner for One" im Überblick. (Bild: dpa)

Rund 17 Millionen Menschen sehen sich an Silvester zumindest eine Ausstrahlung von "Dinner for One" an, wobei manche auch beim zweiten und dritten Mal nicht wegschalten, sondern gleich noch einmal das lustige Gebaren von Miss Sophie und Butler James verfolgen. Eben jene Miss Sophie feiert ihren 90. Geburtstag im Kreis ihrer vier besten Freunde, die leider allesamt schon gestorben sind. Dennoch steht für jeden von ihnen ein Gedeck auf der Festtafel. Butler James schlüpft nach dem Servieren der unterschiedlichen Gänge einfach selbst in die Rollen von Mr. Pommeroy, Admiral von Schneider, Mr. Winterbottom und Sir Toby, und natürlich leert er, der Authentizität wegen, auch deren Gläser.

Mehr Unterhaltung: Die besten Weihnachtsfilme auf Sky, Netflix und Amazon

Zum Tigerkopf pflegt Butler James eindeutig eine Hassliebe. (Bild: ddp)

The same procedure as every year

Sherry, Weißwein, Champagner und Portwein, alles mal vier, was natürlich schnell seine Wirkung zeigt. Da James weiß, wie das Ganze enden wird, fragt er Miss Sophie jedes Mal: "The same procedure als last year, Miss Sophie?" ("Genauso wie letztes Jahr, Miss Sophie?"), woraufhin sie antwortet: "The same procedure as every year, James!" ("Genauso wie in jedem Jahr, James!"). Der Running Gag des Stücks ist der auf dem Boden liegende Tigerkopf, über den Butler James im Verlauf des 18-minütigen Sketches ganze 11 Mal stolpert.

Ein Satz mit X: Das waren die kuriosesten TV-Pannen 2019

"Dinner for One": Die Sendung mit den meisten Wiederholungen

Doch woher kommt eigentlich "Dinner for One", das längst zum Kult geworden ist? Der Sketch wurde zum ersten Mal am 8. März 1963 während einer Live-Sendung des Entertainers Peter Frankenfeld aufgeführt. Kurze Zeit später nahm der NDR ihn mit May Warden als Miss Sophie und Freddie Frinton als Butler James in Hamburg auf. 1972 landete "Dinner for One" oder "Der 90. Geburtstag", wie es auch heißt, im Silvesterprogramm der dritten Programme der ARD. Dort läuft es bis heute, wobei der Sketch schon seit 1988 als die Sendung mit den meisten Wiederholungen im Guinness-Buch der Rekorde steht.

Fun Fact am Rande: Während wir die feine Miss Sophie und ihre verstorbenen Freunde als Inbegriff der britischen Oberschicht betrachten, ist "Dinner for One" in Großbritannien weit weniger bekannt und wurde sogar erst 2018 zum ersten Mal im britischen Fernsehen ausgestrahlt.

Die Sendetermine an Silvester:

15.40 Uhr: Das Erste/NDR

17.10 Uhr: NDR

18.45 Uhr: Bayrischer Rundfunk

19 Uhr: MDR

19.10 Uhr: hrfernsehen

19.40 Uhr: NDR

23.35 Uhr: NDR

Der Klassiker am 1. Januar 2020

00.05 Uhr: Bayrischer Rundfunk

01.30 Uhr: Das Erste

05.10 Uhr: Das Erste

VIDEO: Sichere und umweltfreundliche Alternativen zu Böllern und Raketen