Donald Trump an Tim Cook: Ich will den Home-Button zurück!

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Der US-Präsident wendet sich mit einem Tweet an den Apple-Chef und fordert den Home-Button an den iPhones zurück. Klar, dass das für Reaktionen sorgt.

Donald Trump hat ein Hühnchen mit Apple-Chef Tim Cook zu rupfen (Symbolbild: Getty Images)

Ob der US-Präsident Tweets wie die folgenden vielleicht sogar in dem Wissen absetzt, dass sie für die lautesten Lacher und lustigsten Reaktionen unter seinen Gegnern sorgen werden?

“An Tim“, twitterte Trump am 26. Oktober. “Der Button am iPhone war DEUTLICH besser als der Swipe!“ Fast 140.000 Likes, 30.000 Retweets und bald 23.000 Kommentare waren die Antwort auf Trumps Aussage, dass er mit den aktuellen iPhone-Modellen ohne physischen Home-Button offenbar wenig anzufangen weiß.

Dabei ist der Home-Button ja nicht erst seit gestern verschwunden: Bereits seit 2017 hat Apple bei allen neueren iPhone-Generationen schrittweise den Home-Button durch die Touch-ID-Funktion ersetzt, mit der der Bildschirm bei Berührung aktiviert werden kann. Seit 2019 verfügen die neuen iPhone-Modelle auch über eine Swipe-Tastatur –alles moderne Funktionen, mit denen der Präsident offenbar nicht einverstanden ist.

“Commando” Case: Arnold Schwarzenegger hat die wohl lustigste iPhone-Hülle überhaupt

“Make the Home Button great again“

Die Reaktionen im Netz fallen einstimmig amüsiert aus – und viele der Kommentatoren wenden Trumps eigene Waffen gegen ihn. So beziehen sich etwa die Macher des Magazins “The Daily Wire“ auf Trumps Slogan “Make America Great again“ (“Macht Amerika wieder großartig“), wenn sie sein Wahlkampfmotto einfach umtexten und mit einem verwirrten Fragezeichen versehen:

Ein anderer Kommentator erinnert sich an Trumps Aussage, ein “very stable genius“ (“ein sehr stabiles Genie“) zu sein, das es – dank seiner kleinen Finger, wegen denen der Präsident immer wieder aufgezogen wird – nicht schafft, ein Telefon per Swipe zu bedienen:

Wieder andere graben altes Video-Material des Präsidenten aus, wie er nach dem erfolglosem Versuch, einen Regenschirm zu schließen, einfach aufgibt und loslässt:

“Tim, zur Info, er kann nicht mit einem Regenschirm umgehen“, schreibt ein User, dessen Tweet gleich von einem anderen ergänzt wird: “Der Regenschirm ist schuld. Er hat keinen Button.“

Apple: Display-Hinweis beim iPhone 11 verschwindet wieder

Gefühlt der einzige, der sich zu Donald Trumps Wunsch noch nicht geäußert hat, ist Tim Cook. Der Apple-CEO arbeitet vielleicht gerade an neuen iPhone-Modellen wie dem iPhone SE 2, das Gerüchten zufolge dem iPhone 8 ähneln soll und damit sogar einen physischen Home-Button haben könnte. Nach den Äußerungen des Präsidenten wird sich Cook das eventuell aber wieder anders überlegen – sonst wäre eines der wichtigsten Features ja vorab bereits ausgeplaudert.

VIDEO: Apples iPhone 11: Bessere Kamera, aber keine Revolution