Doppelgänger-Alarm: Scarlett Johansson lädt Lookalike-Granny zur Premiere ein

Scarlett Johansson mit ihrer „Doppelgängerin“. (Evan van Agostini/Invision/AP)

Es heißt, dass jeder Mensch irgendwo auf der Welt sieben Doppelgänger haben soll. Doch gibt es nicht nur Doppelgänger aus der Gegenwart, sondern auch Menschen, die in ihrer Vergangenheit so aussahen, wie man selbst. Genau das hat Scarlett Johansson nun erlebt. Durch ein Foto, das viral ging, hat sie ihr Lookalike aus der Vergangenheit gefunden – und spontan zu einem Treffen eingeladen.

Schon im April stellte Denver Dodd ein Jugendfoto seiner heute 72-jährigen Oma Geraldine ins Internet. Das Erstaunliche: Im Jahr 1976 sieht seine Oma Scarlett Johansson zum Verwechseln ähnlich. Innerhalb kürzester Zeit zeigten sich über zwei Millionen Menschen begeistert von dem Bild, auf dem die Oma laut eigener Aussage „sturzbetrunken“ zu sehen ist. Unter den Betrachtern war auch Scarlett Johansson persönlich, die kaum glauben konnte, was sie da sah.

Die Ähnlichkeit der jungen Geraldine und Scarlett Johansson ist verblüffend. (Bild: Imgur/ Denver Dodd)

Prompt nahm sie ein Video für die ältere Dame auf : „Ach, du heilige Scheiße! Ich möchte dich persönlich treffen. Ich habe gesehen, dass du, Zitat: ‘sturzbesoffen warst’, als das Foto geschossen wurde. Und ich möchte dich betrunken sehen. Und im Gegenzug zeige ich mich dir betrunken. Lass uns einen trinken!“ Eine Gelegenheit zum gemeinsamen Umtrunk war schnell gefunden, denn Scarlett lud die Granny zur Premiere ihres neuen Films „Rough Night“ ein. Nun war es so weit und beide liefen gemeinsam über den roten Teppich.

Die zwei werden sich nun wohl öfter sehen. (Bild: Evan van Agostini/Invision/AP)

Beide Damen strahlten über das ganze Gesicht und schienen sichtlich Spaß zu haben. Für Scarlett war Geraldines Anblick sozusagen ein Blick in die Zukunft. Was sie sah und erlebte, schien ihr offensichtlich zu gefallen. In der „Late Show“ berichtete sie Moderator Stephen Colbert später: „Sie ist so eine nette Frau. Ehrlich, es war so toll, sie zu treffen. Sie ist auch aus Arkansas und natürlich besitzt ihre Tochter eine Kneipe. Vielleicht fahre ich sie bald besuchen und wir setzen unsere Familienzusammenführung fort. Sie ist einfach unglaublich!“

Darum will Scarlett Tabus brechen
MerkenSD