Dr. Jill Biden: Die First Lady setzt auf dieses stylische Fashion Must-have

·Lesedauer: 2 Min.

Für Dr. Jill Biden muss es kein Glitzer oder Schickimicki sein: In ihrer Freizeit trägt die First Lady gerne Sneaker. Ihr Lieblingsschuh kommt aus der Schweiz.

Dr. Jill Biden
Dr. Jill Biden

Sympathisch, weltgewandt, zurückgenommen: Diese Attribute beschreiben die neue First Lady der USA wohl am besten – und damit unterscheidet sich Dr. Jill Biden, 69, auch deutlich von ihrer Amtsvorgängerin Melania Trump, 50. Und auch auf den Style von Dr. Jill Biden passen diese Attribute perfekt, bisher glänzte sie in eleganten, geschmackvollen Looks, die immer zum Anlass passten.

Dr. Jill Biden: Sie setzt gerne auf Sneaker

Auch wenn es für die offiziellen Events natürlich auch aufwendigere Outfits sein müssen – privat setzt die promovierte Lehrerin gerne auf funktionale, praktische Teile. Kein Wunder also, dass sie am liebsten Sneaker trägt, wenn das Protokoll keine Highheels verlangt. Ob beim Spaziergang mit Ehemann und US-Präsident Joe Biden, 78, oder beim Herumtollen mit den präsidialen Hunden Champ und Major im Garten des Weißen Hauses: Jill setzt immer wieder auf bequeme Turnschuhe, am liebsten auf die Hightech-Laufschuhmodelle "Cloudflows" der schweizerischen Marke "On" (ca. 150 Euro) – zu sehen auf dem zweiten Bild.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Jill trägt zu ihrem schwarzen Mantel und schwarzer Leggings ein anthrazitfarbenes Modell des Schuhs. Das trumpft mit roségoldenen Details und einer auffälligen Sohle mit 18 Kammern auf, die verspricht, wie auf Wolken zu laufen. Perfekt also für alle buchstäblich bodenständigen Aktivitäten – auch die beiden Schäferhunde werden sich über die Schuhwahl freuen.

Fashion-Looks: Der Style von Jill Biden

Schon Tennis-Ass Roger Federer kreierte mit dem Unternehmen Sportschuhe und ist mittlerweile sogar Teil des Teams. Auf der Markenwebsite heißt es: "Mit seiner einzigartigen Erfahrung hilft er uns, bei der Produktentwicklung, dem Marketing und den Fan-Erlebnissen neue Dimensionen zu erschliessen."

Vielleicht gibt es ja auch bald eine First Lady-Kollektion? Wir würden jedenfalls sofort zuschlagen!

Verwendete Quellen:footwearnews.com, instyle.de, on-running.com