Drei Tipps gegen Kalk und Schimmel in der Duschkabine

(spot)
·Lesedauer: 2 Min.
In der Duschkabine entstehen leicht Schimmel und Kalkablagerungen. (Bild: Andrew Angelov / Shutterstock.com)
In der Duschkabine entstehen leicht Schimmel und Kalkablagerungen. (Bild: Andrew Angelov / Shutterstock.com)

Nirgends ist das Duschen schöner als in einer strahlend sauberen Duschkabine. Leider ist gerade die besonders anfällig für Kalk und Schimmel. Mit diesen drei Tipps gelingt die Reinigung im Handumdrehen - und das sogar ohne Griff in den Chemiebaukasten.

So entstehen Kalk- und Schimmelflecken erst gar nicht

Wie so oft ist Vorsicht besser als Nachsicht. Es ist daher sinnvoll, nach jedem Duschen Fliesen und Glasflächen mit einem Duschabzieher von Wassertropfen zu befreien. Für die Armaturen eignet sich dazu ein Microfasertuch. So haben Kalk und Schimmel keine Chance. Hängt beides direkt in der Duschkabine, dauert das Ganze je nach Größe der Duschkabine keine zwei Minuten. Dauerhaft macht es einen echten Unterschied: Lieber nach jedem Duschen zwei Minuten investieren, als einmal die Woche lange schrubben.

Essig gegen Kalk und Schimmel im Bad

Bereits Oma wusste: Essig ist ein absolutes Allroundtalent im Haushalt. Ganz besonders im Bad. Dort rückt er unschönen Kalkflecken und Schimmelsporen zu Leibe. Dazu unverdünnten Essig oder verdünnte Essigessenz auf einen Schwamm geben und über die betroffenen Stellen reiben. Anschließend mit klarem Wasser abspülen und mit einem Tuch trockenreiben. Keine Sorge wegen des intensiven Geruchs: Der verfliegt nach ein paar Minuten.

Haushaltsmittel Zitronensäure

Bei leichten Kalkablagerungen reicht bereits der Saft einer Zitrone. Für stärkere Flecken bietet sich Zitronensäure in Pulverform an. Dazu das Pulver nach Packungsangabe in Wasser auflösen und Fliesen und Duschkabine abwischen. Auch hier mit klarem Wasser nachspülen und trockenreiben.

Sowohl bei dem Einsatz von Essig als auch von Zitronensäure gilt: Manche Oberflächen im Bad, etwa Naturstein, reagieren empfindlich. Daher am besten vorher an einer nicht sichtbaren Stelle ausprobieren. Wenn Silikonfugen von Schimmelsporen befallen sind, hilft oft nur ein Austausch der gesamten Silikonfuge.