Du könntest Kate und Williams neuer Nachbar werden – aber es gibt einen Haken

Kate und William werden bald neue Nachbarn willkommen heißen. Foto: Getty Images

Schon bald können Kate und William eine Willkommensparty für ihre neuen Nachbarn schmeißen. Zu vermieten ist ein Cottage, das direkt neben ihrem Landsitz “Anmer Hall“ auf dem königlichen Sandringham-Anwesen liegt.

Die Immobilie wird auf der offiziellen Internetseite von Sandringham gelistet und steht zur Vermietung frei. Sie befindet sich direkt neben der eindrucksvollen Villa, in die sich das Herzogenpaar von Cambridge zurückzieht, wenn es genug von London hat.

Kate und Williams Anmer Hall im Sandringham-Anwesen ist bereit für einen neuen Nachbarn. Foto: Getty Images

Zwei Schlafzimmer und Garten

Das Haus steht zwar direkt neben dem Herrenhaus mit seinen zehn Schlafzimmern, aber es ist für königliche Verhältnisse doch eher bescheiden. Das Cottage hat zwei Schlafzimmer und steht am Ende einer Reihenhaus-Siedlung.

In der offiziellen Anzeige wird es als Haus mit zwei Schlafzimmern, einem großen Garten und eigenem Parkplatz beschrieben. Außerdem wurde es gerade renoviert.

Das Haus mit zwei Schlafzimmern hat die Adresse 20 Cherry Tree, Anmer. Es ist einen Steinwurf von der Cambridge-Residenz entfernt. Foto: Sandringham Estate

Das Privileg königlicher Nachbarn soll die potenziellen neuen Mieter £ 700 (761 Euro) pro Woche kosten.

In der Anzeige wird außerdem darauf hingewiesen, dass das Haus „steile Treppen“ habe – ein Beleg, dass die königlichen Nachbarn trotz räumlicher Nähe unerreichbar bleiben, sollte man den Mietvertrag unterschreiben.

Strenge Regeln

In den Regeln auf der Immobilienseite stehen allerdings einige interessante Details, was das Auswahlverfahren für den Mieter betrifft und Bewerber sollten sich darüber im Klaren sein.

Wer nur einen Ferienwohnsitz sucht, wird den Zuschlag wahrscheinlich nicht erhalten. Die Hausverwaltung bevorzugt Bewerber, die in der Gegend leben und arbeiten – auf die Weise soll sichergestellt werden, dass die Häuser als Hauptwohnsitz dienen.

Die Verwaltung des Anwesens entscheidet von Fall zu Fall, was Hunde betrifft. Foto: Getty Images

Wer eine Katze hat, braucht sich gar nicht erst zu bewerben, aber bei Hunden wird von Fall zu Fall entschieden.

Wir wetten, dass man wahrscheinlich mit offenen Armen empfangen würde, wenn man Corgis mitbringt. Wer weiß, vielleicht bestünde sogar die Chance auf ein königliches Hunde-Date?

Wenn man allerdings ein leidenschaftlicher Anhänger der Königsfamilie ist und hofft, einen Blick hinter die Kulissen der neuen Nachbarn werfen zu können, liegt man falsch.

Auf der Seite wird deutlich gemacht, dass das Haus nicht für jeden “gewöhnlichen Proll“ zu haben ist – die Häuser werden an diejenigen vermietet, die “am besten für die Immobilie geeignet sind“.

Wenn du also vorhast, wie ein Veronica-Mars-Möchtegern einen Aussichtsturm auf dem Schornstein zu bauen, um jede Bewegung von Will und Kate zu verfolgen, solltest du es dir am besten noch einmal überlegen.

Eine ausgesprochen noble Nachbarschaft

Das Haus mit seinen zwei Schlafzimmern ist Teil des riesigen Anwesens von Sandringham. Zu dem Anwesen gehört auch Sandringham-Haus, das seit vier Generationen als Landsitz der königlichen Familie dient.

Das Sandringham-Haus ist momentan Hauptwohnsitz der Queen außerhalb von London.

Anmer Hall – der Landsitz mit zehn Schlafzimmern – wurde Kate und William von der Königin zu ihrer Hochzeit geschenkt.

Als George noch ein Baby war, lebte das Paar hier. Später zogen sie aber wieder zurück in den Kensington Palast, der momentan ihr Hauptwohnsitz ist.

Penny Burfitt

Video: Königliche Tierfriseure: William und Kate scheren Schaf