Eignet sich ein Jade-Roller tatsächlich besser als ein Beautyblender?

·Lesedauer: 3 Min.

Ich habe zwar einen Jade-Roller, verwende ihn aber viel zu selten. Das könnte daran liegen, dass ich ihn im Gefrierschrank aufbewahre. Das bedeutet, dass ich mich häufig erst dann daran erinnere, dass ich überhaupt einen habe, wann immer ich zu hungrig zum Kochen bin und deshalb irgendein Fertiggericht brauche. Dann bin ich aber meistens schon so ungeduldig, dass ich den Jade-Roller wieder reinlege, anstatt ihn zu verwenden.

Wenn ich mir dann doch irgendwann die Zeit für eine kleine Gesichtsmassage damit nehme, ist mein Gesicht danach immer etwas weniger aufgedunsen und meine Haut straffer. Als ich dann auf TikTok sah, dass es der neueste Schönheitstrend ist, einen Jade-Roller als Beautyblender zu verwenden, fing ich an, darüber nachzudenken, ob ich meinem Gesicht nicht öfter eine Massage gönnen sollte.

Als Anregung sah ich mir ein Video der Make-up-Künstlerin Avonna Sunshine an, die ihre Grundierung mit einem Rosenquarz-Roller aufträgt. Sie erklärt darin, dass dieser im Gegensatz zu einem Make-up-Schwamm oder einem Pinsel die Grundierung nicht absorbiert, weshalb du geringere Mengen des Produkts verwendest und eine grüßere Deckkraft erzielst.

Weil mich das Ganze neugierig machte, probierte ich den Hack daraufhin aus. Ich schnappte mir also meinen Jade-Roller und verwendete ihn dazu, eine getönte Feuchtigkeitscreme mit Sonnenschutz aufzutragen.

Die Behauptung, dass du auf diese Weise geringere Mengen des Produkts benötigst, stimmt auf jeden Fall. Ich verwendete nur ein winziges bisschen getönte Feuchtigkeitscreme – weniger als normal. Da das Produkt nicht vom Roller absorbiert wurde, konnte ich so die von mir gewünschte Deckkraft erreichen. Allerdings hat das Ganze eine Weile gedauert und es war nicht gerade einfach, das Make-up gleichmäßig auf meinem ganzen Gesicht zu verteilen. Das ist aber eigentlich nicht schlecht, weil du dein Gesicht so länger massierst.

Es machte Spaß, meinen Jade-Roller wie eine Farbwalze fürs Gesicht zu benutzen, sei Visagistin Cara Lovello zufolge aber nicht präzise genug. „Es ist unmöglich, die Foundation, die du verwendest, gleichmäßig an allen schwer zugänglichen Stellen zu verteilen“, erklärt sie. Dennoch haben einige Leute auf TikTok einen Weg gefunden, von dieser Technik Gebrauch zu machen – mit einigen Änderungen. Rachel Rigler zum Beispiel verwendet zuerst ihren Jade-Roller als Beautyblender und benutzt dann einen Make-up-Schwamm für schwer erreichbare Partien wie der Bereich um die Nase herum.

Make-up Artist Charlie Riddle weist auf eine alternative Methode hin: Verwende deinen Jade- oder Rosenquarz-Roller, direkt bevor du deine Grundierung aufträgst. „So sorgst du zwar für mehr Deckkraft, aber die Grundierung dringt besser in die Haut ein als beim Gebrauch eines Beauty-Schwämmchens oder eins Pinsels“, erklärt Riddle. „Ich rate dazu, diese Technik mit einem Primer statt einer Foundation zu probieren.“

Ich werde jetzt noch ein wenig herumexperimentieren, bis ich herausfinde, welche Methode am besten für mich geeignet ist. Ich werde meinen Jade-Roller aber definitiv nicht länger im Gefrierschrank aufbewahren, sondern in meinem Badezimmerkästchen, damit ich von nun an nicht darauf vergesse, mir regelmäßiger Gesichtsmassagen zu gönnen.

Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

Like what you see? How about some more R29 goodness, right here?

Super Glow Serum: Natürliche Bräune ohne Make-up

Ein mutiges Make-up ist eine Art Kunstwerk auf mei

Nach Corona trage ich nur noch auffälliges Make-up

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.