Ein Foto von Prinz William vor einer KFC-Filiale sorgt für Belustigung

Jennifer Caprarella
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Selbst der zukünftige König von Großbritannien hat zwischendurch Lust auf Fast Food. Prinz William, dem sicher sämtliche kulinarische Köstlichkeiten jederzeit zur Verfügung stehen, wurde bei einem öffentlichen Termin dabei erwischt, wie er sehnsüchtig durch das Fenster einer KFC-Filiale blickte. Die belustigten Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten.

LONDON, ENGLAND - OCTOBER 20: Prince William, Duke of Cambridge speaks to a member of the public through the window of a KFC restaurant before attending the launch of the Hold Still campaign at Waterloo Station on October 20, 2020 in London, England. (Photo by Jeremy Selwyn - WPA Pool/Getty Images)
Prinz William wirft einen sehnsüchtigen Blick in eine KFC-Filiale in Waterloo (Bild: Jeremy Selwyn - WPA Pool/Getty Images)

Eigentlich waren Prinz William und Herzogin Kate im Londoner Stadtteil Waterloo, um sich Fotografien anzusehen, die für Kates Projekt Hold Still entstanden sind und auf Plakatwänden im Viertel ausgestellt werden. Doch trotz edler Kunst hatte William offenbar nur Augen für eins: das dortige KFC-Restaurant.

"Earthshot": Prinz William ruft großen Umweltpreis ins Leben

Das zumindest suggerieren Fotos, die den britischen Thronfolger dabei zeigen, wie er neugierig durch das Fenster des Lokals linst. Ob er dabei einfach die Gäste darin anlächelte oder Heißhunger auf frittiertes Hähnchen hatte, ist nicht bekannt - für die Social-Media-User fiel das Urteil jedoch eindeutig aus.

Auch die Fast-Food-Kette selbst bekam eines der Bilder in die Finger und nutzte es natürlich gleich für einen Tweet und ein paar haarsträubende Wortspiele.

“William flüsterte leise: I just can’t wait to be wing”, schrieb KFC UK & Ireland auf seiner Twitter-Seite - eine Anspielung auf das berühmte Lied aus “König der Löwen”, in dem das Wort König mit Flügel ersetzt wird. Doch damit war KFC noch lange nicht am Ende. In einem weiteren Tweet hieß es: “Ich bereue, dass ich ihn in meinem vorherigen Tweet nicht ‘His Royal Thighness’ genannt habe.” Zu deutsch hieße das in etwa: Seine königliche Schenkel-heit.

Belustigung - und Erleichterung - auf Twitter

Ganz so tief in die Wortspielkiste griffen andere Twitter-User nicht, doch auch sie zeigten sich angesichts des hungrigen Prinzen prächtig amüsiert. Einer stellte sich vor, was William in diesem Moment vielleicht sagen würde: “Kann ich was zum Mitnehmen haben, während ich Kates Projekt anschaue? Könnte ein Ritterschlag für dich drin sein.” “Mein Königreich für einen Eimer Hähnchen”, scherzte ein anderer. Und: “Finde jemanden, der dich so ansieht, wie William frittiertes Hähnchen ansieht.”

Archie, Louis, Estelle und Co.: Das steckt hinter den Namen der kleinen Royals

Zudem gibt es mehrere Kommentare im Stil von: “Er ist also doch nur ein Mensch.” Dies wusste man natürlich auch vorher schon. Dennoch scheint es vielen weitaus leichter zu fallen, sich mit dem Prinzen zu identifizieren, wenn dieser die gleichen Gelüste an den Tag legt wie das Rest des Volkes.

Video: Erster Schritt in Richtung Thron? Prinz William bekommt neue Aufgabenfelder