Ein Jahr Sex, eine Niere oder die Beziehung: Das würden Fans für Super-Bowl-Tickets tauschen

Ben Barthmann
Sports Editor

Der Super Bowl LIV steigt in der Nacht vom 2. auf den 3. Februar (0.30 Uhr) zwischen den Kansas City Chiefs und den San Francisco 49ers. Mancher Fan würde im wahrsten Sinne des Wortes eine Niere geben, um die Partie live im Stadion zu verfolgen.

Der Super Bowl ist das größte Sport-Event der USA. (Bild: Getty Images)

Dies stellte der Miami Herald in einer Umfrage gemeinsam mit Ticketmaster fest. Nachdem die Ticketpreise in den letzten Jahren nochmals gestiegen sind und inzwischen nur noch im mittleren vierstelligen Segment zu erhalten sind, ist es für viele Fans unmöglich, das größte Sport-Event des Landes zu besuchen.

Was also würde der typische NFL-Fan geben, um doch einmal in seinem Leben auf der Tribüne sitzen zu können? Jede Menge!

  • 35 Prozent der Befragten würden ein ganzes Jahr auf Alkohol verzichten

  • 28 Prozent der Befragten würden ein Jahr auf ihr Lieblingsgericht verzichten

  • 21 Prozent der Befragten würden ein ganzes Jahr lang keinen Urlaub nehmen

Diese Zahlen sind schon beeindruckend, sicherlich aber für die meisten Fans irgendwie machbar. Es geht aber noch deutlich extremer.

  • 16 Prozent der Befragten würden sich ein peinliches Tattoo stechen lassen

  • 12 Prozent der Befragten würden sich ihre Haare komplett abschneiden lassen

Manche Fans gehen gar noch weiter. Sie würden auch ihre Partnerin oder ihren Partner mit einbeziehen.

  • 14 Prozent der Befragten würden ein Jahr lang auf Sex verzichten

  • 7 Prozent der Befragten würden ihre aktuelle Beziehung beenden

Und die absolute Spitze des Eisbergs.

  • 7 Prozent würden eine ihrer Nieren opfern

Zu beachten ist allerdings: Diese Zahlen gelten für den Fall, dass das eigene Team den Super Bowl erreicht. Ob Fans der Carolina Panthers etwa eine Niere geben würden, um den diesjährigen Super Bowl zu sehen, dürfte dann doch bezweifelt werden.