Ein Jumpsuit mit Rotwein-Fleck wird zum Trend-Piece

Als ihr jemand Rotwein über ihren schneeweißen Jumpsuit schüttete, machte eine junge Frau aus der Not eine Tugend und ging stattdessen eben in Rotwein-Rot. Dieser geniale Kleider-Hack kam so gut an, dass er es jetzt sogar ins Sortiment eines Modehauses geschafft hat.

"Sieht mit ein paar Flecken gar nicht schlecht aus", dachte sich Pretty Little Thing und brachte eine neue Version seines weißen Jumpsuit heraus (Bild: Instagram/Pretty Little Thing)

Eleanor Walton hatte sich für ihren Besuch beim Pferderennen von Ripon perfekt gestylt: In ihrem weißen Jumpsuit von Pretty Little Thing machte sie eine großartige Figur – zumindest solange, bis ihr jemand Rotwein auf den blütenweißen Stoff kippte. Doch anstatt frustriert nach Hause zu gehen, rekrutierte Eleanor ihre Freundinnen, die den Jumpsuit kurzerhand in noch mehr Wein tränkten. Eine halbe Stunde unter dem Handtrockner später, und der coole Jumpsuit in rot-weißer Batik-Optik war fertig.

Das Ergebnis wurde online gefeiert als geniale Lösung für einen Fashion-Fauxpas, der aussieht, als sei er von einem Designer entworfen worden. Und auch Pretty Little Thing dachte sich wohl, dass ein wenig Rotwein auf seinem Jumpsuit echt gut aussieht. Und verkauft nun eine echte Version des Flecken-Fiaskos in seinem Online-Shop.

Wer nicht selbst einen weißen Jumpsuit einfärben will, kann den Burgunder-Batik Jumpsuit für 25 Pfund erstehen (Bild: Pretty Little Thing)

Eleanor Walton, deren rot-weiße Inspiration auf der Website abgebildet ist, kann den Erfolg ihrer Aktion kaum glauben. “Wenn ich jemanden sehe, der das trägt, spendiere ich ihm einen Drink”, schreibt sie auf Twitter.

Asos sei Dank: Das ist der neue "Zwiebel-Look“

Virale Trendsetter

Dass ein Rotwein-Fleck es bis in den Online-Handel schafft, ist sicherlich ungewöhnlich – dass sich Fashion-Trends von viralen Hits inspirieren lassen, keinesfalls. Als eine junge Braut ein Foto ihres Hochzeitskleids postete, dem sie selbst via Dip-Dye-Verfahren einen ombrierten Regenbogen-Look verpasst hatte, wurde sie von vielen belächelt.

Doch die Fotos gingen viral – und kurze Zeit später sah man Dip-Dye-Hochzeitskleider überall.

Online-Shopping-Fail: Dieses sexy Top ist freizügiger als gedacht!

Es gab sogar Frauen, die ihr Hochzeitskleid von Taylor Ann, der Braut, mit der alles begann, mit der Regenbogentechnik bearbeiten ließen. Taylor Ann hat seitdem sogar ein ernsthaftes Business mit ihren selbst eingefärbten Hochzeitskleidern gestartet und bekommt auch heute noch Aufträge.

Und als Ciara Gan Bilder ihres mit Blumen bestickten Abschlussballkleides postete, das sie selbst designt und zusammen mit ihrer Mutter gefertigt hatte, erntete sie nicht nur tausende neue Follower, sondern auch jede Menge Aufträge.

Ein Grundstein für ein florierendes Business, mit dem Ciara sich ihr College finanzieren will.

Video: Dieses Kleid kostet 5 Millionen Euro