Ein wahres "Wundermittel" - Darum sollte man Gurkenwasser nicht einfach wegschütten

André Wagner
·Freier Autor
·Lesedauer: 3 Min.

Gehörst du auch zu den Menschen, die nach dem Verzehr der letzten Gewürzgurke das Gurkenwasser einfach achtlos ins Spülbecken schütten? In Zukunft solltest du dir das zweimal überlegen, denn der würzige Sud ist vielseitig einsetzbar und viel zu gut für den Abfluss.

Pickled gherkins in jar, fermented food with spices
Ist das Gurkenglas leer, sollte man das Gurkenwasser besser nicht wegschütten, den der würzige Sud ist ein Alleskönner. (Bild: Getty Images)

Saure Gurken sind in der Küche kaum wegzudenken. Ob im Wurstsalat oder in einer Soljanka, als Beilage zur Brotzeit oder einfach so als schneller, kalorienarmer Happen zwischendurch, die kleinen deftigen Gürckchen sind fast allgegenwärtig.

Ist das Gurkenglas dann leer, wird das Gurkenwasser meistens völlig unbedacht in den Abfluss geschüttet. Doch das sollte man nicht tun, den Gurkenwasser ist ein wahres "Wundermittel".

Gurkenwasser ist gut für die Gesundheit

Der deftig-würzige Sud ist vielseitig verwendbar und durch seine Nährstoffe auch sehr gut für unsere Gesundheit.

Vor allem für die Zubereitung von Salatsaucen ist Gurkenwasser hervorragend geeignet. Egal ob für Eier-, Kartoffel-, Geflügel- oder den allseits beliebten Nudelsalat – wird dafür Mayonnaise verwendet, gibt das deftige Gurkenwasser der Sauce den ganz besonderen Kick.

Kartoffelsalat: Mit Mayo oder Essig und Öl - Zwei Rezepte aus Nord und Süd

Aber nicht nur bei Salaten, auch bei der Zubereitung von Fleischgerichten kann Gurkenwasser hilfreiche Dienste leisten. So eignet sich der Sud zum Beispiel bei Rinderrouladen bestens zum Ablöschen der Bratensatzes und verleiht der Sauce einen angenehm würzigen Geschmack. Auch bei der Zubereitung verschiedener Fleischmarinaden ist Gurkenwasser eine hervorragende Zutat.

Gurkenwasser ist gut für uns

Gurkenwasser bietet aber nicht nur bei der Zubereitung von Lebensmitteln große geschmackliche Vorteile, es kann sich auch positiv auf unsere Gesundheit auswirken. So kann der Gewürzsud durch seinen hohen Essiganteil beim Abnehmen helfen. Zahlreiche Studien zeigen, dass Essig anregend auf die Verdauung wirkt. Allerdings sollte man beim Kauf darauf achten, wie hoch der Zuckergehalt der Gewürzgurken ist, denn dort gibt es je nach Hersteller deutliche Unterschiede.

Lecker und gesund: Diese Lebensmittel stärken das Immunsystem

Auch bei Muskelkrämpfen lohnt sich statt Magnesium der Griff zum Gurkenglas. Die Mischung aus Essig, Kräutern und Gewürzen hat eine drosselnde Wirkung auf die Nervenzellen und wirkt sich somit krampflösend auf die Muskulatur aus. Bereits ein Schluck Gurkenwasser soll nach Angaben der “Pharmazeutischen Zeitung” die Dauer eines plötzlichen Muskelkrampfes um fast die Hälfte verkürzen.

USA: Am Weihnachtsbaum hängt eine saure Gurke

Aufgrund der enthaltenen Nährstoffe wie Natrium und Kalium ist das würzige Gurkenwasser eine wahre Fitnessbombe. Nach einer anstrengenden und schweißtreibenden Sporteinheit oder einer ausgedehnten Wanderung wird durch ein Glas Gurkenwasser der Nährstoff- und Wasserhaushalt des Körpers schnell wieder aufgefüllt. Fitness-Freaks schwören mittlerweile auf die positiven Eigenschaften des deftigen Suds.

Gurkenwasser gegen den Hangover

Und auch Partypeople sollten Gurkenwasser nicht einfach so wegschütten, denn es ist ein echter Kater-Killer und hilft nach einer wilden, durchzechten Partynacht gegen den unsäglichen Brummschädel. Da Alkohol negative Auswirkungen auf den Wasserhaushalt hat, werden dem Körper durch ein paar kräftige Schlucke Gurkenwasser wichtige Elektrolyte zugeführt. Dazu vielleicht noch ein leckerer Rollmops und der Hangover ist nur noch halb so schlimm.

VIDEO: Saure-Gurken-Eis ist der neueste Trend