Eine Frau hat sich bei TikTok selbst entwurmt. Ärzte raten dringend davon ab.

·Lesedauer: 3 Min.
Ärzte diskutieren über Entwurmungsmethoden. (Foto: Getty Images)
Ärzte diskutieren über Entwurmungsmethoden. (Foto: Getty Images)

Die US-amerikanische Food and Drug Administration, kurz FDA, hat bereits davor gewarnt, ein Entwurmungsmittel für Vieh als „Heilmittel“ gegen COVID-19 zu verwenden. Aber was kannst du tun, wenn du vermutest, dass du tatsächlich mit unerwünschten Würmern lebst? TikTok-Nutzerin Jessica Hickson befand sich im August in dieser nicht gerade angenehmen Situation und kaufte sich in der Apotheke Walgreens ein frei verkäufliches Entwurmungsmittel.

Nachdem Hickson einige Tag lang die milchige Flüssigkeit getrunken hatte, war sie ziemlich erschrocken als sie feststellen musste, dass sie tatsächlich Würmer hatte.

„Also, meine Poritze hat in den letzten Tagen ziemlich gejuckt und ich dachte mir, was soll’s, ich habe mich am Samstag rasiert und trage nur Strings. Sie ist also wahrscheinlich nur etwas gereizt“, erklärte Hickson in dem Video. „Nein. Heute wurde es noch schlimmer, also habe ich meine Kamera mit Blitz genommen, um zu sehen, was da los ist. Ich wünschte, ich hätte das nicht getan.“

Laut Dr. Juan Dumois, Arzt für pädiatrische Infektionskrankheiten am Johns Hopkins All Children's Hospital, können Fadenwürmer – die häufigsten Würmer in den Vereinigten Staaten – die Ursache für Jucken sein, wie es Hickson in ihrem Video beschrieb.

„Das häufigste anfängliche Symptom bei Fadenwürmern ist ein Jucken am Anus während der Nacht oder nach dem Aufwachen“, so Dr. Dumois. Er fügt hinzu, dass ein „Unwohlsein im Unterleib“ auch manchmal mit dem Phänomen in Verbindung gebracht wird. „Manchmal kann man einen Fadenwurm im Stuhl sehen. Die Würmer sind nicht länger als einen Zentimeter, weiß und dünn wie ein Faden, daher der Name. Und sie bewegen sich!“

Die Ursache für Fadenwürmer ist oftmals „suboptimale Hygiene“, wie zum Beispiel, wenn man etwas isst, ohne sich vorher die Hände zu waschen. Sie kommen in Schmutz vor, der von Tierausscheidungen stammt. Kinder sind in der Regel anfälliger, weil sie häufig draußen spielen.

Obwohl Fadenwürmer die Würmer sind, die am häufigsten im Verdauungstrakt vorkommen, kommen auch Spul- und Hakenwürmer gelegentlich in den USA vor.

„Spulwürmer können Verdauungsprobleme verursachen und die Larven befallen manchmal auch andere Teile des Körpers und verursachen Probleme mit anderen Organen“, erklärt Dr. Dumois. „Hakenwürmer verursachen in der Regel einen Ausschlag, der als kutane Hauteruption bezeichnet wird. Der Wurmbefall entsteht auf dieselbe Weise wie bei Fadenwürmern, nämlich durch Verdauen mikroskopischer Eier, nachdem man draußen mit Schmutz in Kontakt gekommen ist.“

Wer den Verdacht hat, von Würmern betroffen zu sein, kann versucht sein, die Würmer schnellstmöglich loszuwerden. Hickson ist nicht die einzige Person bei TikTok, die zu Hause eine Entwurmungsmethode ausprobiert hat: Anfang des Jahres dokumentierten unzählige TikTok-User ihre Erfahrungen mit dem Essen getrockneter Papayakerne, da diese gegen mögliche Parasiten helfen sollen. DR. Amesh A. Adalja, leitender Wissenschaftler am Johns Hopkins Center for Health Security, erklärte gegenüber der Zeitschrift Health, dass die Wirksamkeit des Verfahrens „außerhalb von klinischen Studien nicht nachgewiesen werden konnte“.

Entwurmungsprodukte wie die, die Hickson gekauft hat, sind auch in der Drogerie erhältlich. Es ist allerdings immer besser, einen Arzt aufzusuchen, sagt Dr. Dumois.

„Einige der sogenannten Entwurmungsmethoden entfernen nur den Stuhl aus dem Darm, sodass die Würmer und ihre Eier oftmals zurückbleiben“, bemerkt er. „Wir haben wirksame Medizin, die die Würmer tatsächlich abtöten, ohne dabei den schweren Durchfall zu verursachen, der von Entwurmungsmethoden im Internet ausgelöst wird. Hinzu kommt, dass die Behandlungen manchmal einige Wochen später wiederholt werden müssen, um neue Würmer zu erwischen, die aus Eiern geschlüpft sind, die beim ersten Mal nicht abgetötet wurden.“

Es ist also am besten, das Entwurmen den Experten zu überlassen – und sich nicht auf die Empfehlungen bei TikTok zu verlassen.

Kaitlin Reilly

VIDEO: Milk-Crate-Challenge: Ärzte warnen vor schweren Gesundheitsrisiken

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.