Einmaliges Foto: Seelöwe gerät in Maul eines Buckelwals

Von so einem Schnappschuss können auch erfahrene Tierfotografen nur träumen (Bild: AFP Photo/Chase Dekker)

Der Biologe und Fotograf Chase Dekker veröffentlicht regelmäßig faszinierende Aufnahmen von Walen, die ihm als Führer bei Whale-Watching-Touren vor die Linse kommen. Doch einen Schnappschuss wie diesen hätte selbst er sich nicht erträumen können: Ein Buckelwal hebt seinen mächtigen Kopf aus dem Wasser - und ein Seelöwe gleitet in den aufgerissenen Rachen hinab.

Die dramatische Szene ist umso ungewöhnlicher, da die Robben natürlich nicht auf dem Speiseplan der Buckelwale stehen: Diese ernähren sich ausschließlich von Kleinlebewesen, die sie mit ihren Barten aus dem Wasser sieben. Der Seelöwe war dem Wal schlicht beim Fressen in die Quere gekommen.

Dekker habe mit einer Gruppe von Whale Watchern am 22. Juli in der kalifornischen Monterey Bay drei Buckelwale und etwa 200 Seelöwen beobachtet, die sich gemeinsam über einen Schwarm Sardellen hermachten. Die Robbe ist dabei einem der Wale im Fressrausch offenbar nicht schnell genug ausgewichen.

“Wir haben ihnen schon eine Weile beim Fressen zugesehen, als sich diese Szene - ich nenne sie das Einmal-im-Leben-Ereignis - abspielte, und ich kann immer noch nicht glauben, dass das wirklich passiert ist”, sagte Dekker der BBC. “Während der Wal auftauchte, hatte ich den Bruchteil einer Sekunde, um zu kapieren, dass der Seelöwe da oben war, bevor ich weiterfotografiert habe.”

Für den Seelöwen, dem man auf dem Foto die Panik deutlich ansieht, nahm das Abenteuer ein glimpfliches Ende: Der Wal habe sein Maul lange genug offen gelassen, dass er entkommen konnte, berichtet Dekker. “Der Wal hat nie wirklich seine Kiefer um den Seelöwen geschlossen, er sollte also nicht verletzt worden sein. Ich bin sicher, dass er sich erschrocken hat, aber unversehrt geblieben ist.”