Eltern sind nicht erfreut über diesen Kinder-Schlafanzug

Es mag zwar stimmen, dass Übergewicht bei Kindern ein weltweites Thema ist, allerdings war Iona Burton trotzdem irritiert, als sie in der Kinderabteilung des britischen Geschäfts „New Look“ einen Schlafanzug mit dem Aufdruck des beliebten Diät-Ausdrucks „Cheat Day“ fand.

image

„Können wir bitte alle mal @NewLookFashion sagen, dass Neunjährige noch nicht wissen sollten, was ein ‚Cheat Day‘ ist?“, fragte Sie auf Twitter und hängte ein Bild des fraglichen Schlafanzugs an.

Der Schlafanzug, der in der Abteilung für Neun- bis 15-Jährige erhältlich ist, besteht aus einem Tanktop und Shorts, die mit lauter Pizzastücken bedeckt sind.

Burton war nicht die Einzige, die dieses Outfit fragwürdig fand.

Unter den 7.600 Usern, die ihr Foto retweeteten, war auch Autorin J. K. Rowling, wodurch die Aufmerksamkeit schnell auf diese Marke gezogen wurde. Das Unternehmen veröffentlichte daraufhin eine Stellungnahme und versicherte, dass der Schlafanzug aus Versehen in der Kinderabteilung gelandet sei.

„Der fragliche Schlafanzug ist kein Teil unseres Kindersortiments und steht nur in Erwachsenengrößen zum Verkauf. Es scheint so, als sei das Ensemble fälschlicherweise in der Kinderabteilung einsortiert worden, was nun aber korrigiert wurde“, berichtete der „Telegraph“.

Das soll Plus-Size sein? Ärger für Forever 21

„Der Schlafanzug ist für Erwachsene und als neues Produkt mit einem Augenzwinkern gedacht, das derzeitige Lifestyle-Trends widerspiegelt. New Look hat die Verantwortung, ein gesundes Körperbewusstsein zu fördern, immer sehr ernst genommen, vor allem was unsere jüngeren Kunden betrifft. Als Unternehmen konzentrieren wir uns darauf, modebewusste Qualitätskleidung für unsere Kunden mit allen Körperformen zu entwerfen, und wir sind sehr stolz darauf, dass wir dabei eine Führungsrolle einnehmen.“

Aber Burton ist nicht zufrieden. Die Frau aus Manchester – früher litt sie an Anorexie und Bulimie – sieht sich selbst als Anwältin für ein mentales Gesundheitsbewusstsein und ließ sich in ihrem Blog „not curvy; definitely real“ darüber aus, warum sie das Foto tweetete.

Die größten Skandale der Fashion-Labels

„Ich sorge mich um die Menschen und besonders um jüngere Menschen und um die Welt, in der sie aufwachsen“, schreibt sie. „Es gibt einige Dinge – Politik etwa – die wir nicht kontrollieren können, aber es gibt andere Dinge, die wir durchaus beeinflussen können, und zwar bereits dadurch, dass wir Alarm schlagen.“

„Sie können die ‚beste‘ Ernährung der Welt haben, aber wenn sie sich jedes Mal schuldig fühlen, wenn sie etwas Süßes essen, dann ist das auch nicht gesund.“

image

„Als ich das Bild das erste Mal sah, dachte ich, der Schlafanzug ist für Kinder zwischen neun und 15 Jahren gedacht. Wie sich herausstellte, lag ich falsch, und das Kleidungsstück war versehentlich in der Kinderabteilung gelandet und ist nur in Erwachsenengröße erhältlich. Nachdem J. K. Rowling den Post geteilt hatte und sich Widerstand regte, erklärte New Look in einer kurzen Stellungnahme, dass der Schlafanzug ‚als augenzwinkernde Neuigkeit konzipiert ist, die den aktuellen Lifestyle-Trend widerspiegelt‘. Wenn ein ‚Cheat Day‘ – also ein seltener Tag, an dem man ausnahmsweise keine strikten Essensregeln und Verbote befolgt – ein aktueller Trend ist, dann möchte ich nicht dazugehören, egal an welches Alter er sich richtet.“

„Essen ist nicht Schummeln. Wir essen, um zu überleben. So einfach ist das.“

Sehen Sie auch:

Mega-Shitstorm: Was dieses Playmate sich leistete ist wirklich unerhört


Simone Olivero