Empörung über Flugzeugsitze ohne Rückenlehne bei Billig-Airline

Flugzeugsitze ohne Rückenlehne sorgen bei Billig-Flieger für Empörung.

Das Foto von einem Sitz ohne Rückenlehne an Bord einer Billig-Fluglinie hat für Empörung gesorgt.

Matthew Harris twitterte am Montag ein Foto, das eine Frau auf einem easyJet-Flug von London-Luton nach Genf zeigt.

Die Frau sitzt allein, aber in der Reihe hinter ihr befinden sich andere Fluggäste.

„Wie kann so etwas erlaubt sein?“, twitterte er.

Später fügte er hinzu, er habe deshalb daran gezweifelt, „ob das Flugzeug sicher war“.

„Das war ihr Platz“, twitterte er.

„Die Dame wurde nach dem Boarding auf einen freien Sitz umgesetzt. Keine Ahnung, was passiert wäre, wenn der Flug ausgebucht gewesen wäre.“

#easyjet schlägt @Ryanair mit Sitzen ohne Rückenlehne. @IATA @EASA das hier ist Flug 2021 von Luton nach Genf. Wie kann so etwas erlaubt sein. @GeneveAeroport @easyJet_press @easyJet

EasyJet bat Mr. Harris, das Foto zu entfernen, da eine Untersuchung am Laufen sei. Die Fluggesellschaft erklärte dann jedoch in einer Stellungnahme den Sitz ohne Rücklehne.

„Es durften keine Fluggäste auf diesen Plätzen sitzen, da diese außer Betrieb waren und repariert werden mussten“, twitterte ein Sprecher der Fluggesellschaft.

„Sicherheit ist unsere höchste Priorität und easyJet betreibt seine Flugzeug-Flotte unter strikter Einhaltung aller Sicherheitsrichtlinien.“

Ein anderer Fluggast reagierte, indem er das Foto von einem Sitz ohne Rückenlehne in einem anderen Flieger teilte, mit dem er am Freitag unterwegs war.

„Das hier sollten unsere Plätze für den Flug von Luton nach Berlin am Freitag sein... die Besatzung hat schließlich einigen Leuten Geld gegeben, damit sie den Flieger verlassen, denn der Flug war ausgebucht“, twitterte er.

Laut Experte sind Sitze ohne Rückenlehne illegal

Flugverkehrsexperte Geoffrey Thomas sagte, es sei “absolut illegal”, Passagiere während des Fluges auf einem Sitz ohne Rückenlehne sitzen zu lassen.

„Ich kenne die Details nicht, aber nach meinem Verständnis war der Sitz kaputt“, sagte er Yahoo.

„Der Flieger war mit einem kaputten Sitz zurückgekommen. Solange niemand auf dem Platz sitzt, ist das kein Problem.“

Das Foto sorgte auf Twitter für unterschiedliche Meinungen. Manche Nutzer kritisierten die Fluggesellschaft, während andere sie in Schutz nahmen.

Ein Mann nannte es „eine Schande“.

„Ich habe schon Angst vorm Fliegen, das hier hilft nicht gerade“, twitterte jemand anderes.

Ein Mann, der behauptete, Flugzeugingenieur zu sein, twitterte, dass das Flugzeug niemals hätte abheben dürfen.

„EasyJet, euer Unternehmen sollte sich schämen“, schrieb er.

Andere hingegen verteidigten die Airline und wiesen darauf hin, dass während des Fluges niemand auf dem Platz gesessen hatte.

„Sogar bei Kleinigkeiten wie einem ausklappbaren Tisch, der herunterkippt, wird man umgesetzt“, schrieb eine Frau auf Twitter.

Andere nahmen die Situation zum Anlass, um Witze zu reißen.

„Das ist mit Sicherheit eine Folge des Brexit“, twitterte ein Mann.

„EasyJet macht wohl eine schwere Zeit durch und muss seine Flugzeuge in Einzelteilen verkaufen.“

Jemand anderes scherzte, dass man der Airline keinen Vorwurf machen könne.

„Der Fluggast hat sich eindeutig geweigert, die Gebühr für ein Upgrade zu zahlen, damit eine Rückenlehne am Sitz dabei ist“, schrieb er auf Twitter.

„Lehnen kosten Geld.“