Er ist erst 15 und hat schon ein Staubsauger-Imperium

Willy Flemmer
Freier Autor für Yahoo

Matthew Lock ist erst 15 Jahre alt und schon Chef eines Wirtschaftsimperiums. Seine Geschäftsidee ist einfach: Auf einem Online-Portal klärt der Jungunternehmer Menschen über Staubsauger auf.

Matthew Lock und seine Staubsauger-Sammlung. (Bild: Mercury Press & Media)

Den Namen Matthew Lock sollten Sie sich merken. Warum? Matthew macht in Staubsaugern und das so erfolgreich, dass er mit seiner Geschäftsidee schon ein kleines Imperium aufgebaut hat. Und das mit 15 Jahren.

Die Liebe des jungen Mannes zu Staubsaugern begann, als er mit "zwei, drei Jahren" seiner Großmutter beim Aufräumen "aushalf", wie der Jungunternehmer in der britischen Sendung "This Morning" verriet. Doch was für die Oma wohl kaum mehr als ein notwendiges Übel war, führte bei dem kleinen Enkel zu einer Leidenschaft, der er seither nachgeht. Heute ist Matthew stolzer Besitzer von mehr als 150 Staubsaugern. Die Sammlung reicht von gewöhnlich bis selten, von traditionell bis innovativ, von optisch schlicht bis verspielt, von Staubsaugern mit Schläuchen zu solchen ohne, und so weiter und so fort.

Stiftung Warentest sagt: Das sind die besten Staubsauger auf dem Markt

Doch Matthew sammelt nicht nur Staubsauger, er verdient damit auch sein Geld. Alles begann damit, dass er sich mit der Zeit zu einem geschickten Mechaniker entwickelte. Ihn interessierte bald nicht mehr nur, wie die Staubsauger aussehen und wie man sie benutzt, sondern "wie sie funktionieren und warum sie so funktionieren". Matthew wurde also Mechaniker – und zwar ein so geschickter, dass von seinen Kenntnissen bald auch Menschen in seinem näheren Umfeld profitierten.

Vom Hobby zum Staubsauger-Unternehmen

Heute repariert Matthew nicht nur die Staubsauger von Freunden und Verwandten. Er stellt seine Dienstleistung allen Menschen zur Verfügung. Auf seinem Bewertungsportal The Vac Mat, das über Internetplattformen wie YouTube, Facebook und Instagram abrufbar ist, erklärt der Mechaniker und Unternehmer höchstpersönlich Interessierten alles Wissenswerte über Staubsauger, die er überdies einem "freien und unabhängigen Labortest" unterzieht und anschließend bewertet. "Ich möchte herausfinden, welcher Staubsauger der Beste ist und eindeutige Antworten geben, um Menschen zu helfen", sagt er.

Eine spannende Alltagsfrage, wenn es um’s Staubsaugen geht: Krabbeln eingesaugte Spinnen eigentlich wieder aus dem Rohr?

Seine Tipps und Empfehlungen kommen gut an. "Die meisten Menschen, denen ich helfe, sind unglaublich glücklich". Kein Wunder bei der Marktsituation. Es gebe so viele unterschiedliche Staubsauger auf der Welt, so Matthew, dass es für viele "entmutigend" sei, das richtige Gerät zu finden. Oft würden die Menschen das falsche Gerät kaufen, weshalb sie "verzweifelt" bei ihm Rat suchten.

Mittlerweile hat er sich mit der "größten Bewertungsseite für Staubsauger Großbritanniens" (Vermarktungstext auf Facebook) einen so guten Ruf erarbeitet, dass viele Hersteller ihre neuen Geräte freiwillig für einen Test bei The Vac Mat einreichen. Ihnen helfe er dann, geschäftlich "abzuheben", sagt Matthew. "Die Unternehmen wissen: Wenn ihr Gerät meinen Test besteht, dann ist es gut genug für alle anderen." Das klingt nicht nur selbstbewusst, sondern auch zukunftssicher. Wie schon erwähnt: Den Namen Matthew Lock sollten Sie sich merken.

Auch dieser junge Unternehmer hatte eine interessante Geschäftsidee: