„Er war nett zu mir”: Achtjähriger hilft am ersten Schultag autistischem Mitschüler

Manchmal kann der erste Schultag einen schnell überfordern. Ein achtjähriger Junge nahm seinen autistischen Klassenkameraden an die Hand und eroberte mit seiner Güte die Herzen der Internet-Nutzer. (Foto: Facebook)

Ein Zweitklässler hat mit seiner liebevollen Geste das Internet erobert. Er stand seinem Klassenkameraden an ihrem ersten Schultag in Wichita (Kansas) bei.

Als der achtjährige Christian Moore seinen Mitschüler Connor Crites weinen sah, ging er zu ihm hinüber, nahm ihn an die Hand und ging mit ihm zusammen an ihrem ersten Schultag am 14. August in die Minneha Grundschule. Was Christian nicht wusste: Connor ist autistisch und seine kleine Geste half diesem sehr, mit einer überfordernden Situation fertig zu werden.

„Ich sah ihn mit Connor auf dem Boden. Connor saß weinend in einer Ecke und er tröstete ihn“, erzählte Courtney Moore, die Mutter von Christian, dem Nachrichtensender KAKE. „Christian nahm in an der Hand und ging mit ihm zum Eingang. Wir haben gewartet, bis es klingelte und sind mit ihm ins Schulgebäude gegangen. Der Rest ist Geschichte. Die beiden sind seitdem unzertrennlich.“

April Crites, Connors Mutter, die neben Courtney saß, sagte, dass sie sich jeden Tag um ihren Sohn und darum sorge, wie andere ihn wahrnehmen.

Während das Foto in den sozialen Medien die Runde machte und viele Christians gute Tat am ersten Schultag lobten, ist bei ihren Müttern die wichtigste Botschaft angekommen.

„Farbe spielt keine Rolle. Gender spielt keine Rolle. Behinderungen spielen keine Rolle. Nichts spielt eine Rolle, außer dass man nett sein und sein Herz öffnen sollte... genau das brauchen wir in dieser Welt“, sagte April als Reaktion darauf, dass Christian ihren Sohn nicht anders behandelte, als andere Schüler. „Eine gute Tat kann das Leben des anderen verändern, kann die Welt verändern. Mehr braucht es nicht.“

Ich bin so stolz auf meinen Sohn. Er sah ein Kind, das weinend in einer Ecke hockte. Also ging er zu ihm, um ihn zu trösten. Er nahm ihn an der Hand und ging mit ihm zusammen ins Schulgebäude! Es ist mir eine Ehre, so ein liebevolles, mitfühlendes Kind großzuziehen! Er ist ein Kind mit einem großen Herzen, das war ein toller Beginn des neuen Schuljahres. Minneha Core Knowledge Grundschule.

„Ich bin so stolz auf meinen Sohn“, schrieb Courtney bei Facebook. „Es ist mir eine Ehre, so ein liebevolles, mitfühlendes Kind großzuziehen! Er ist ein Kind mit einem großen Herzen, das war ein toller Beginn des neuen Schuljahres.“

Trotz der Aufmerksamkeit, mit der sie im Internet überhäuft wurden, scheinen die Jungen nicht zu verstehen, was so besonders an ihrer herzerwärmenden Interaktion sein soll.

„Er war nett zu mir“, sagte Connor. „Ich war am ersten Schultag in der Schule und musste weinen. Dann hat er mir geholfen und das hat mich glücklich gemacht... Er hat mich gefunden und mich an der Hand genommen und dann kamen mir Freudentränen.“

Die Jungen hoffen, dass ihre Freundschaft und der Moment, in dem alles begann, anderen ein Vorbild sein wird.

„Seid einfach nett zueinander“, sagten Christian und Connor im Chor.

Hope Schreiber