Erste Frau mit Down-Syndrom nimmt an "Miss America"-Wahl teil

Erste Frau mit Down-Syndrom nimmt an "Miss Amerika"-Wahl teil

Bei den in Amerika besonders beliebten Miss-Wahlen herrscht ein ganz bestimmtes Schönheitsideal. Dass dieses jedoch gebrochen werden kann, will Mikayla Holmgren beweisen. Sie ist die erste Frau mit Down-Syndrom, die an einer "Miss America"-Wahl teilnimmt.

Am vergangenen Wochenende stand die 22-jährige Studentin im Ames Center in Burnsville auf der Bühne. Neben den klassischen Schönheiten stach Mikayla Holmgren natürlich hervor, konnte laut "CBS Minnesota" die Jury aber durchaus von sich überzeugen. Holmgren gewann den "Spirit of Miss USA Award" und den "Director's Award". Dazu gab es Standing Ovations vom Publikum. Ein echter Traum, der für die mutige Frau aus Minnesota wahr geworden ist.

Es war jedoch nicht das erste Mal, dass Holmgren an einem Schönheitswettbewerb teilgenommen hat. 2015 wurde sie zur "Minnesota Junior Miss Amazing" gekrönt. Als sie jedoch die Bewerbungsunterlagen für die "Miss Minnesota USA"-Wahl im Briefkasten fand, war sie sehr aufgeregt. Laut "CBS Minnesota" habe sie ihre Mutter angefleht, teilnehmen zu dürfen und die konnte ihr diesen Wunsch nicht abschlagen.

Knapp ein Jahr bereitete sich die Schönheitskönigin mit Down-Syndrom auf den Wettbewerb vor. Im April sprach "CBS Minnesota" bereits mit Holmgren über ihre Ziele: "Ich bin einfach sehr aufgeregt, jetzt ist es raus und die Leute wissen darüber Bescheid. Ich möchte das ganz alleine schaffen und ich bin sehr, sehr stolz auf mich."

Bereits mit sechs Jahren begann Mikayla Holmgren mit dem Tanzen. Eine Leidenschaft, die sie immer noch begleitet. "Ich möchte weiter tanzen und ich möchte Kunst für kleine Kinder unterrichten. Außerdem würde ich gern modeln", schrieb sie im Oktober auf Facebook. "Ich möchte unabhängig sein und mich für die Integration einsetzen. Ich möchte ein Vorbild für mehr Akzeptanz sein."

Bild-Coypright: Mikayla.InspirationalDancer/Facebook