Eubos: Medizinische Hautpflege mit 90 Jahren Erfahrung – die neue Winterkollektion begeistert gleich doppelt

·Lesedauer: 4 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Im Winter braucht die Haut extra viel Pflege (Symbolbild: Getty Images)
Im Winter braucht die Haut extra viel Pflege (Symbolbild: Getty Images)

Winter ist purer Stress für die Haut: Trockene Heizungsluft, ein stetiger Wechsel von Wärme und Kälte – all das strapaziert im Winter unsere Haut. Oftmals spannt und juckt sie, wenn ihr Feuchtigkeit und Hautfette fehlen. Das A und O während der Wintermonate lautet: pflegen, pflegen, pflegen. Aber richtig! Die medizinische Hautpflege von Eubos spendet SOS-Hilfe für trockene, rissige Haut und ist sogar für Kinder geeignet.

Wenn die Haut in der kalten Jahreszeit gereizt, trocken und fahl erscheint, funktionieren die natürlichen Abwehrmechanismen nicht mehr richtig: Wird es draußen kälter produzieren die hauteigenen Talgdrüsen immer weniger Hautfett. Fehlt dieser schützende Fettfilm, verdunstet das Wasser schneller von der Hautoberfläche, trockene Heizungsluft tut ihr übriges. Die Haut spannt, wirkt faltig, juckt. Im schlimmsten Fall können Infektionen mit Bakterien und Pilzen die Folge sein.

LOOKFANTASTIC: Singles' Day ist vorbei aber die Singles' Week geht mit 50% Rabatt weiter

Besonders anfällig sind Gesicht und Hände, da sie oft eisigen Temperaturen ausgesetzt und am wenigsten durch Kleidung geschützt sind; aber auch an den Schienbeinen und den Ellenbogen trocknet die Haut schnell aus, da sie hier weniger Talgdrüsen enthält.

So baust du die Hautbarriere wieder auf

Um deine Haut im Winter optimal zu schützen, muss die natürliche Barriere der Haut, ihr Säureschutzmantel, aufgebaut und gestärkt werden. Die Dermatologen und Experten von Eubos forschen und entwickeln seit fast 90 Jahren medizinische Hautpflege und hochwirksame Produkte für die tägliche Pflegeroutine. Dabei setzen sie auf hauttypgerechte Aktivstoffe, die das Hautbild unterstützen und verbessern können. Natürliche Inhaltsstoffe, größtmögliche Verträglichkeit und Wirksamkeit stehen dabei im Fokus.

Für die Hände

Lipidreiche Cremes bilden eine dünne Isolationsschicht auf der Haut und halten, zum Beispiel bei einem Spaziergang, die Kälte ab und verhindern, dass übermäßig Feuchtigkeit verdunstet. Der Harnstoff Urea findet sich deshalb oft in Handcremes; er zieht in die Haut ein und bindet dort Wasser.

Die Urea Intensive Care Handcreme mit satten fünf Prozent Urea wirkt hautglättend, schützt und pflegt nachhaltig mit Shéa-Butter, den Vitaminen E, Provitamin B5 und Niacinamid (Vitamin PP).

x
Bild: Eubos

Hier gibt es die Eubos Handcreme mit der Extraportion Urea

Für das Gesicht

Das Gesicht sollte im Winter nur mit einer ganz milden Lotion oder Waschgel gereinigt werden. Auf alkoholhaltiges Gesichtswasser solltest du gänzlich verzichten. Für die Pflege eignen sich Produkte mit essenziellen Fettsäuren wie die Omega-3- und -6-Fettsäuren, Niacinamid, also Vitamin B3, stimuliert die Fettproduktion, stärkt so die Hautbarriere und beruhigt, außerdem wirkt es entzündungshemmend.

Wir lieben die Eubos Sensitive Aufbaucreme zur täglichen, besonders milden Gesichtspflege für sensible trockene und sehr trockene Haut mit einer reichhaltigen, regenerierend wirkenden Wasser-in-Öl-Emulsion und Vitamin-Pflegekomplex.

Bild: Eubos
Bild: Eubos

Hol dir hier die Eubos Sensitive Aufbaucreme

Für den Körper

Als Faustregel gilt grundsätzlich: Je trockener die Haut, desto fettreicher die Creme. Egal, ob Körperöle, Lotionen oder Body Butter – hier ist erlaubt, was du am liebsten verwendest, Hauptsache, du cremst regelmäßig nach dem Duschen.

Amazon-Bestseller: Mütze mit integriertem Licht

Perfekt hierfür: Die Eubos Körperlotion mit zehn Prozent Urea ist eine Spezialpflege bei extrem trockener, juckender und schuppiger Haut mit Süßmandelöl, Glycerin, Allantoin, Natriumlactat.

Bild: Eubos
Bild: Eubos

10 Prozent Urea! Hier gibt's die Eubos Körperlotion

Für die Kinder

Für die Kleinen, die für ausgiebiges Eincremen oftmals schwer zu begeistern sind, eignen sich sanfte Badezusätze mit rückfettenden Ölen besonders gut, um die zarte Kinderhaut nachhaltig zu pflegen.

Das Eubos Badeöl speziell für Kinderhaut enthält jede Menge Cupuaçu-Butter, natives, kaltgepresstes Olivenöl, Süßmandelöl, Sojaöl und Lavendelöl und pflegt damit zugleich gründlich und sanft. Sie verbessert zudem deutlich den Feuchtigkeitsgehalt der Haut und wirkt entspannend und beruhigend.

Bild: Eubos
Bild: Eubos

Hol dir hier das Eubos Kinderhaut Badeöl

Darauf solltest du bei der Hautpflege im Winter noch achten:

  • Vermeide zu langes Baden, zu heißes Duschen sowie aggressive Seifen – diese Faktoren können die Haut weiter austrocknen und reizen.

  • Verwende am besten rückfettende Produkte ohne Duftstoffe.

  • Feuchtgkeitsspendende Cremes vor allem im Gesicht nur dann anwenden, wenn du nicht direkt danach in die Kälte raus gehst. Die enthaltene Feuchtigkeit kann bei sehr kalten Temperaturen in der Haut gefrieren und so mehr Schaden anrichten, als pflegen.

  • Kälteschutzcremes mit hohem Fettanteil schützen bei ganz eisigen Temperaturen das Gesicht und die Hände.

  • Die Lippen nicht vergessen! Hier pflegen Produkte auf Bienenwachsbasis sehr gut, die am besten über Nacht aufgetragen werden, damit die zarte Haut sich regenerieren kann.

Video: Hautpflege: Die besten Tipps für schöne Achseln

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.