Ex-"GNTM"-Kandidatin Neele Bronst: Neele Bronst leidet stark unter ihren Dehnungsstreifen

·Lesedauer: 2 Min.

EX-"GNTM"-Kandidatin Neele Bronst meldet sich auf Instagram emotional zu Wort: Sie erklärt, wie sehr ihr die Dehnungsstreifen während der Schwangerschaft zu schaffen machen.

  Neele Bronst
Neele Bronst

Eigentlich hat Neele Bronst, 24, allen Grund zur Freude: Bald hat sie die Schwangerschaft überstanden, in wenigen Wochen kommt ihr erstes Kind zur Welt. Ihren Followern erklärt die Ex-"GNTM"-Teilnehmerin aber nun, dass etwas ihr wirklich zusetzt: Die Veränderungen ihres Körpers während der Schwangerschaft, vor allem ihre Dehnungsstreifen.

Neele Bronst: So sehr hadert sie mit den Schwangerschaftsstreifen

Sie erklärt auf Instagram und zeigt dabei ihren Bauch: "Ich habe heute mit großer Traurigkeit festgestellt, dass meine Bauchdecke am unteren Bauch gerissen ist. Falls ihr euch jetzt erhofft, dass ich jetzt sage: 'Ja, das ist alles vollkommen normal und das ist der weibliche Körper und der macht so viel durch' – das werdet ihr von mir nicht hören."

Ehrliche Worte einer werdenden Mama, sie führt fort: "Ich fühle mich damit gar nicht wohl und ich finde das auch überhaupt nicht schön und finde das richtig traurig. Ich finde es stark, wenn es wirklich Frauen gibt, die wirklich ernsthaft und nicht nur auf Social Media sagen: 'Es ist mir egal'."

Noch ist die Geburt fünf Wochen hin – doch Neele fürchtet, dass die Risse noch schlimmer werden. Sie könne sich mit den Streifen und den hängenden Brüsten "nicht identifizieren", wie sie zugibt.

Glücklich für zwei Schwangere Stars (8351)

Ehrliche Worte: "Ich bin nicht gerne schwanger"

Schon im November erklärte Neele ehrlich, dass sie nicht gerne schwanger sei: "Treppen steigen fällt mir schwer, Einkäufe tragen, ich bin nicht mehr so beweglich, ich habe extreme Rippenschmerzen und gestern tat mein Bauchnabel so sehr weh, dass ich kurzzeitig nicht gerade stehen konnte." Sie freue sich, wenn der Kleine endlich da ist und sie ihren Körper nicht mehr teilen muss.

"Der Gedanken an den kleinen Löwen lässt mich das ganze gut überstehen", sagte sie vor wenigen Wochen - wir hoffen, dass das auch jetzt gilt.

Verwendete Quellen: Instagram