Exklusiv und legendär: Das steckt hinter Disneys Club 33

Antonia Wallner
Freie Autorin

Privat, exklusiv und mit einer ellenlangen Warteliste ist Disneys Club 33 so etwas wie das Studio 54 der Trickfilmwelt. Seit seiner Gründung in den 60er-Jahren ist der Club 33 ein großes Mysterium für Disney-Fans. Einblicke in die heiligen Hallen bekommt man als Nichtmitglied nur über Social Media oder als Begleitung eines Mitglieds. Was macht den Club 33 so besonders?

Disneys exklusiver Club 33 wurde 1967 gegründet und ist ein großes Mysterium unter Fans. (Bild: Getty Images)

Der Club 33 befindet sich – Überraschung – mitten im Disneyland Park im kalifornischen Anaheim. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1967 gilt der Club 33 als legendäre Disney-Institution – offen nur für wahre Liebhaber der Trickfilmkunst, die das nötige Kleingeld für die Mitgliedschaft haben. Denn die hat es in sich: Genaue Zahlen sind zwar nicht bekannt, aber allein die Aufnahmegebühr soll zwischen 25.000 und 50.000 Dollar betragen. Dazu kommt dann noch die jährliche Gebühr von ca. 10.000 bis 15.000 Dollar.

Rudolf und Co.: Was macht eigentlich einen guten Weihnachtsfilm aus?

Die Warteliste ist lang

Mitglied werden kann im Club 33 natürlich nicht jeder. Die durchschnittliche Wartezeit für neue Mitglieder beträgt rund 15 Jahre, Tendenz steigend. Nichtmitglieder haben nur dann eine Chance, den Club von innen zu sehen, wenn sie als Gast eines Mitglieds zum Lunch eingeladen werden. Was es so Besonderes im Club 33 zu sehen gibt, kann irgendwie keiner so richtig beschreiben. Besucher sprechen allgemein von einer einzigartigen “Disney-Magie“, die in jedem Raum herrscht. Auf dem Disney Unternehmensblog werden die Vorteile so beschrieben: “Neue Mitglieder genießen im Club 33 exklusive Previews von neuen Attraktionen, VIP Touren, Parkservices und Hotel Upgrades – es fühlt sich an, wie Ihr ganz persönlicher Disney-Concierge-Service.“

Edel ist das Interieur in jedem Fall- Gäste berichten über Social Media von exklusiven Lunches mit Dresscodes und einigen Disneyfiguren, die immer mal wieder spontan im Club auftauchen. Vielleicht läuft man ja sogar dem einen oder anderen Celebrity über den Weg. Berühmte Club 33-Mitglieder sind unter anderem Elton John, Christina Aguilera und Tom Hanks.

VIDEO: Disney startet seinen Streamingdienst Disney+