Fünf Fakten über die Gefahren von Brustimplantaten

Heutzutage werden kosmetische Operationen immer beliebter und scheinen nichts Besonderes mehr zu sein. Aber die Risiken, die die Prozedur begleiten, sind leider immer noch genauso gefährlich wie eh und je. Und ob man es glaubt oder nicht, Komplikationen treten immer noch genauso häufig auf und sie können richtige Krankheiten auslösen. In den USA gibt es einen eigenen Begriff hierfür: Brust Implant Illness, also Brustimplantat-Krankheit. Sie ist noch nicht offiziell als solche anerkannt und von den meisten Ärzten werden die Symptome nicht oder erst sehr spät mit den Implantaten in Verbindung gebracht. 

Bevor man sich also unters Messer begibt, sollte man diese fünf wichtigen Fakten über die Krankheit durchlesen. Cosmopolitan hat die häufigsten Symptome, Gefahren und Mythen über BIK zusammengestellt.

 

1. Es gibt noch keinen formalen Beweis dafür, dass die Brustimplantate eine Autoimmunkrankheit auslösen können, aber die Anzeichen häufen sich.

2. Frauen, die von Symptomen berichten, leiden meistens unter neurologischen Problemen, Hautirritationen, Gelenkschmerzen, Angstzuständen, Depressionen, chronischen Verdauungsproblemen, Haarausfall und vielen anderen Dingen.

3. Einige Ärzte gehen davon aus, dass das Silikon zu chronischen Entzündungen im Körper führen kann. Es kann austreten oder andere Chemikalien und schädliche Mikroorganismen enthalten.

4. Selbst wenn die Operation an sich ohne Komplikationen verlief, können die Symptome später auftreten. Meistens wird erst später ein Zusammenhang mit den Implantaten hergestellt.

5. Es gibt keine Garantie, aber eine Explantation (also das Entfernen der Implantate) kann die meisten Symptome lindern.

 

Es ist wichtig, vor jeder Schönheitsoperation einen Arzt zu konsultieren – und diesen direkt auf die Gefahren anzusprechen. Während weniger als 2 % der Patienten über Komplikationen außerhalb der üblichen Nebenwirkungen berichten, ist eine genaue Recherche und intensive Beratung vor der Entscheidung für oder gegen Brustimplantate empfohlen.