Fürstin Charlène: Erstes Foto vom emotionalen Wiedersehen in Monaco

·Lesedauer: 2 Min.

Endlich wieder zu Hause! Fürstin Charlène ist am Montag, 8. November 2021, in Monaco gelandet – nach fast neun Monaten Trennung von Fürst Albert und den Kindern, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella.

Fürstin Charlène freut sich, endlich wieder zu Hause bei Fürst Albert und den Kindern, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, zu sein.
Fürstin Charlène freut sich, endlich wieder zu Hause bei Fürst Albert und den Kindern, Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, zu sein. (Bild: Eric Mathon / Palais princier)

Zärtlich drückt Fürstin Charlène, 43, Ehemann Albert, 63, an sich, den anderen Arm legt sie um ihre Zwillinge Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella, beide sechs. Obwohl die Fürstin einen Mund-Nasen-Schutz trägt, ist ihr die Freude über das Wiedersehen mit ihrer Familie deutlich anzusehen.

Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella: Endlich ist "Maman" wieder da!

Vor allem Jacques und Gabriella scheinen es noch gar nicht fassen können, ihre Mama wieder bei sich zu haben. Die Zwillinge kuscheln sich liebevoll an Charlène und strahlen über das ganze Gesicht: Endlich ist die Familie wieder komplett! Es ist das erste Foto, auf dem die Familie wiedervereint in Monaco zu sehen ist. 

"Am Montag, den 8. November, in den frühen Morgenstunden, hat S.D. Prinz Albert II. in Begleitung von S.D. Prinzessin Stéphanie, Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella S.D. Fürstin Charlène im Fürstentum Monaco begrüßt. Ein Wiedersehen voller Freude und Emotionen", schreibt der Palast auf dem offiziellen Instagram-Account zu drei Fotos, die Fürstin Charlène bei ihrer Heimkehr zeigen.

Wie "Monaco Matin" berichtet, wurde Fürstin Charlène von Fürst Albert und den Kindern auf dem Rollfeld des monegassischen Hubschrauberlandeplatzes mit einem großen Blumenstrauß empfangen. Es war ein emotionales Wiedersehen, Charlène hat ihre Kinder sowie ihren Ehemann seit August nicht mehr gesehen. Die Sehnsucht nach ihrer Familie wuchs jeden Tag, wie sie in einem bewegenden Interview vor einigen Wochen erklärte.

Nach dem herzlichen Empfang begab sich die Familie zum Palast – und zwar mit einem neuen Familienmitglied: Charlène hat einen Welpen aus Afrika mitgebracht, der Rhodesian-Ridgeback-Rüde hört auf den Namen Khan und war vor allem für Jacques und Gabriella eine wunderbare Überraschung.

Ein HNO-Infekt verhinderte Fürstin Charlènes Heimreise

Mit der Rückkehr von Fürstin Charlène nach Monaco geht eine schwierige gesundheitliche Phase für die Frau des Fürsten zu Ende. Im vergangenen März war sie für einige Tage nach Südafrika geflogen, doch ihre Reise entwickelte sich zu einer schmerzhaften Odyssee: Eine schwere Hals-Nasen-Ohren-Infektion zwang sie, im Land zu bleiben und sich in den letzten acht Monaten mehreren Operationen unter Vollnarkose zu unterziehen. Nun haben die Ärzte der ehemaligen Schwimmerin endlich grünes Licht gegeben, sich wieder in ein Flugzeug zu setzen – und das ließ sich die 43-Jährige nicht zweimal sagen!

(Verwendete Quellen: monacomatin.mc, nicematin.com, instagram.com)

Im Video: Charlène von Monaco total verändert - Endlich wieder ein Lächeln im Gesicht

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.