Fahrer vergisst zu bremsen und kracht in Bremsengeschäft

Im US-Bundesstaat Alabama stieg ein Autofahrer zu spät aufs Bremspedal und krachte in einen Laden, der wie die Faust aufs Auge passte.

In Alabama krachte ein junger Fahrer in das Schaufenster eines Ladens. (Bild: Facebook/Greenville Police Department)

Fahren unter Alkoholeinfluss ist nie eine gute Idee. Wenn man noch dazu sturzbetrunken fährt, ist ein Unfall quasi vorprogrammiert. So wie bei dem 21-jährigen Jaderric Freeman, der in Greenville im US-Bundesstaat Alabama anscheinend nicht mehr wusste, wo sich seine Bremsen befinden.

In manchen Ländern Pflicht: Grüne Versicherungskarte bei Unfällen

Frontal durchs Schaufenster

Wie die Polizei von Alabama mitteilte, stieß Freeman am frühen Morgen zuerst mit einem anderen Auto zusammen, woraufhin er die Kontrolle über sein eigenes Fahrzeug verlor. Schließlich krachte der Betrunkene in ein Geschäft, das ihn hoffentlich künftig daran erinnert, welches Pedal er durchdrücken muss: “Brakes 4 Less“, ein Fachhandel für Autobremsen.

Der junge Fahrer kam nochmal mit einem blauen Auge davon und wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Andere Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Freeman bekam eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer.

VIDEO: Fahrer springt durch Schiebedach