Falken als "Begleittiere" an Bord eines Flugzeugs gehen viral – aber hinter der Geschichte steckt mehr

Wenn Falken reisen, nehmen sie im Nahen Osten schon mal das Flugzeug (Symbolbild: KARIM SAHIB/AFP/Getty Images)

Ein Passagier erlebte eine ziemlich große Überraschung, als ein Paar Falken bei ihm ins Flugzeug einstiegen, die, wie er annahm, „zur emotionalen Unterstützung“ ihrer Besitzer sein müssten, also sogenannte Emotional Support Animals (Begleittiere), wie sie in den USA immer üblicher werden.

Das Video mit den majestätischen Tieren ging auf Twitter viral – es erhielt bis Sonntagnachmittag über 1,75 Millionen Ansichten und sorgte bei vielen für Begeisterung.


Ich möchte in einer Welt leben, in der wir alle Falken zur emotionalen Unterstützung bei uns tragen.


Registriert mich verdammt nochmal umgehend für einen Emotional Support Falken!


In anderen Nachrichten.
Meine volle Unterstützung für Falken zur emotionalen Unterstützung.


Emotional Support Falken…holen Sie sich ihren heute!


FALKEN zur emotionalen Unterstützung? 2019 ist ziemlich verrückt

Dahinter steckt etwas anderes

Aber es stellt sich heraus, dass es gar nicht so unüblich ist, Greifvögel mit an Bord eines Flugzeugs zu nehmen. Denn, wie jemand auf Twitter anmerkte, hat das eigentlich gar nichts mit emotionaler Unterstützung zu tun.

„Herrgott nochmal, das sind keine ‚Emotional Support Falken‘, das sind einfach nur ‚Falken‘ und das ist eine übliche Transportweise im Nahen Osten. Diese Viecher sind mehr wert als der Schmuck, den man sich nie ansieht und sie könnten sich im Gepäckraum verletzen oder zu sehr gestresst werden“, antwortete jemand. Eine andere Person twitterte, dass „die meisten Golf-Fluglinien“ Falken an Bord erlauben würden.


Keine Emotional Support Falken. Einfach nur Falken an Bord. Die meisten Golf-Airlines erlauben sie.

Tatsächlich ist es eine völlig akzeptable Praxis, Greifvögel mit an Bord eines Flugzeugs zu nehmen. Vor allem im Nahen Osten, wo die Falknerei ein beliebtes Hobby ist. Auf der Webseite von Qatar Airlines gibt es einen gesonderten Abschnitt mit dem Titel „Falken in der Kabine der Economy-Klasse transportieren“. Dort steht, dass „der Transport von Tieren den Vorschriften der Herkunfts- und Zielländer unterliegt, sowie den Vorschriften aller weiterer Länder, durch die das Tier reist.“ Dort gibt es auch eine Preisliste für den Falkentransport: Das Ticket für einen Falken beträgt 630 USD (560,41 €).

2017 ging ein Foto einer ganzen Gruppe von Falken in einem Flugzeug viral, nachdem es auf Reddit mit der folgenden Bildunterschrift erschien: „Mein Pilotenfreund hat mir dieses Foto geschickt. Saudischer Prinz kauft Ticket für seine 80 Falken.“

My captain friend sent me this photo. Saudi prince bought ticket for his 80 hawks. from r/funny

 

„Mein Pilotenfreund hat mir dieses Foto geschickt. Saudischer Prinz kauft Ticket für seine 80 Falken.“. von r/funny

Megan Johnson