Was fehlt Georgina Fleur? Reality-Star im Krankenhaus

·Lesedauer: 1 Min.

Georgina Fleur (31) befindet sich unter ärztlicher Beobachtung. Die Influencerin hatte ihre Fans mit einer Instagram-Story aus dem Krankenhaus geschockt. Nur versteckt in den Kommentaren verriet sie, weshalb sie dort hingekommen ist und wie es nun weitergehen soll.

Heidelberg im Frühling

Die Sorge über Bilder aus dem Krankenhaus wurde durch Spekulationen angeheizt, Georgina sei schwanger - ein Gerücht allerdings, welches sie selbst nicht bestätigte. Georgina hatte lediglich erklärt, dass sie eine solch private Meldung selbst bekanntgeben und die Verbreitung nicht der Presse überlassen wolle. Bis vor kurzem schien es ihr aber gut zu gehen. Die Unternehmerin postete aktuell ein sonniges Bild von sich in Heidelberg, ihrem Heimatort. Eigentlich wohnt sie in Dubai, ist aber scheinbar für einige Zeit wieder in Deutschland. Einen Babybauch kann man auf dem Instagram-Bild nicht sehen, denn es zeigt die Influencerin lediglich von hinten. Man könnte meinen, Georgina geht es bestens.

Georgina Fleur hatte eine Panikattacke

Doch nur kurze Zeit später veröffentlicht sie in ihrer Instagram-Story den Blick aus einem Krankenhausbett. Ihr Coronavirus-Test sei negativ ausgefallen. Warum also ist sie nicht unter freiem Himmel oder bei ihrer Familie? Das wollten natürlich auch ihre Fans wissen. Auf die Frage einer Abonnentin antwortete Georgina Fleur: "Ich habe keine Luft mehr bekommen, bin zusammengebrochen und hatte daraufhin eine Panikattacke. Ich bleibe jetzt zur Beobachtung erstmal hier."

Natürlich wünschen ihr alle Fans nur das Beste und eine baldige Genesung. Georgina wird sie auf dem Laufenden halten – und hoffentlich bald positive Nachrichten posten.

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopress