Bei Feierlichkeiten zum Thronjubiläum zeigt sie ihren gebrochenen Zeh

Thronjubiläum von Ehemann Felipe: Sie zeigt ihren gebrochenen Zeh
Thronjubiläum von Ehemann Felipe: Sie zeigt ihren gebrochenen Zeh

Am 19. Juni feierte die spanische Königsfamilie das zehnjährige Thronjubiläum von König Felipe (56). An seiner Seite waren seine beiden Töchter, Leonor (18) und Sofía (17), sowie seine Frau, Königin Letizia (51), die jedoch gesundheitlich angeschlagen wirkte. Letizia leidet seit einiger Zeit an einer Erkrankung ihres linken Fußes, die im Jahr 2022 als Morton-Neurom diagnostiziert wurde, einer schmerzhaften Veränderung im Mittelfußbereich. Anfang Mai brach sie sich zudem einen Zeh am rechten Fuß.

Oben im Video seht ihr die Aufnahmen von den Feierlichkeiten.

Letizia von Spanien hat sich den Zeh gebrochen: So tapfer geht sie mit ihrer Verletzung um

Trotz ihrer Beschwerden zeigte sich Letizia tapfer und lies sich bei den Feierlichkeiten nichts anmerken. Selbstbewusst trug sie offene Schuhe, goldene Riemchensandalen, die ihre Füße schmückten. Vom gebrochenen Zeh war kaum etwas zu sehen, lediglich ein kleines Pflaster bedeckte ihren Fuß und die Zehen. Gelegentlich warf die Königin einen kritischen Blick auf ihren Fuß, doch insgesamt lies sie sich die Schmerzen nicht anmerken. So wurde die Feier zu einem festlichen Ereignis für die gesamte Familie.

So schön war Felipes zehnjährige Thronjubiläum

König Felipe und Königin Letizia von Spanien hatten am 19. Juni ihr zehnjähriges Thronjubiläum. Die Festlichkeit fand im Königspalast in Madrid statt. Neben dem Königspaar zogen die Töchter Leonor und Sofía die Blicke auf sich. In ihren eleganten Outfits legten sie einen schönen Auftritt neben ihren Eltern hin. Was außerdem auffiel: Die Mädchen haben ihre Mutter in der Größe bereits überholt. Sie kommen also scheinbar nach ihrem 1,97 Meter großen Vater. König Felipe bestieg den Thron am 19. Juni 2014, nachdem sein Vater Juan Carlos (86) aufgrund von Skandalen zurückgetreten war. Die Feierlichkeiten zum Jubiläum wurden durch den Besuch des spanischen Präsidenten Pedro Sánchez (52) und die traditionelle Ablösung der königlichen Garde bereichert. Die Königsfamilie zeigte sich dabei freudig winkend vom Palastbalkon. Das Thronjubiläum setzte einen feierlichen Meilenstein für das spanische Königshaus.

]]>